Seite 6: Kurs: Pendeln und Radiästhesie selber lernen

Strahlen und Zeitqualität

Strahlen sind Wellen, Schwingungen. Alles im Leben hat eine gewisse Schwingung.

Musik, Töne, Laute sind akustische Schwingungen, die für uns hörbar sind. Es gibt jedoch auch Töne, die für uns nicht hörbar sind. Hier ist als Beispiel eine Hundepfeife sehr gut geeignet, um aufzuzeigen, dass andere Wesen ein anderes Wahrnehmungs-Spektrum haben.

Farben und Licht sind optische Schwingungen, die für uns sichtbar sind. Auch hier gibt es Frequenzen, die uns verborgen bleiben. Einige Tiere nutzen Lichtsignale außerhalb unseres Wahrnehmungsbereichs zur Kommunikation. So ist uns zum Beispiel schleierhaft, wie sich Wellensittiche als Mann oder Frau erkennen können. Der männliche Schnabel leuchtet für den Sehenden erkennbar.

Alles hat eine eigene Ausstrahlung

Die heilende Anwendung der Elemente ist Beleg hierfür. Wasseranwendungen nach Kneipp, Nutzen von Heilsteinen, Feuerreinigung und Pusten auf Kinderweh sind hierin begründet.

Jedes Wesen schwingt vielfältig einzigartig

Die subtilen körpereigenen Duftstoffe sind für Liebende kein Mythos. Wer kennt nicht den "Schnuffelpulli" des Geliebten, der Trost spendet in einsamen Stunden?

Der Rhythmus der planetaren Einflüsse ist durch Sonne und Mond am deutlichsten zu erkennen. Auch die anderen Planeten teilen sich uns mit.

Zeit ist ein Mythos, aber sie lebt

Die Gesamtheit aller momentan vorhandenen Ausstrahlungen bildet die Zeitqualität.
Alles Erlebte hat einen Nachhall in uns, der sich mit den momentan anwesenden Schwingungen arrangiert.

Hier hilft ein einfacher Blick in die Geschichte zur Verdeutlichung:

Die plutonischen Schwingungen sind für das Weltkriegsgeschehen verantwortlich. Das daraus entstandene Trauma hat die Kinder dieser Zeit stark erschüttert. Die daraus resultierenden Ängste waren für die nachfolgende Generation nicht mehr verständlich. Widerstand war die Antwort unter uranischem Einfluss in den 1960ern.

Das wiederum konnten die Kinder der Wirtschaftswunderzeit nicht nachempfinden. In der lieblosen Partyära der 1980er wuchsen Kinder heran, denen der Fatalismus nicht mehr verborgen bleiben konnte. Erst jetzt sind wir in der Lage, die seit Generationen verborgen gebliebenen Ängste und daraus resultierende Fehler zu erkennen.

Der Sprung ins neue Zeitalter vom Fische-Zeitalter in das Wassermann-Zeitalter prophezeit eine höhere Schwingungsebene. Es wird ein verstärkter Energiefrequenzanstieg gemessen. Zum besseren Verständnis muss gesagt werden, dass, das Fische-Zeitalter, das Zeitalter mit der niedrigsten Strahlung von den 12 Weltaltern ist. Die Schwingung des Wassermanns ist die höchste von allen.

Wassermann ist das Zeichen für Exzentrik, Revolution und Überraschung. Mit Uranus wird die materielle Welt der Dreidimensionalität in eine geistige vierdimensionale Welt gehoben, wobei die dreidimensionale Welt das Saturn-Prinzip von Stabilität und Ordnung im Materiellen symbolisiert. Uranus sprengt nun diesen Rahmen und gewährt Einsicht in eine zyklische Entwicklung.

Die Wassermann-Qualität öffnet unser Bewusstsein für die Möglichkeit, Schranken von Raum und Zeit zu durchbrechen. Das Wassermann-Prinzip fordert uns auf, unsere Individualität zu leben, die Freiheit des Geistes und das Bedürfnis nach Freiheit anzunehmen - zugleich jedoch das große Ganze (Universelle) im Kleinen (Individuellen) zu sehen.

Um diese Energieanhebung der Erde zu verkraften, muss versucht werden, den körperlichen Energiewert der neuen Zeit anzupassen, um nicht negativen gesundheitlichen Auswirkungen ausgesetzt zu sein.

Die drei Ebenen des Bewusstseins - die physikalische, die emotionale, die mentale - verschmelzen miteinander. Unsere Handlungsweisen - (geistige Entwürfe - gefühlsmäßige Einstellungen - körperliche Verankerung) - verbinden sich miteinander.

Menschliches Dasein - Geistige Dimension

Stellen wir uns vor, wir stehen vor einer Waldlichtung und rufen das Wort Liebe. Was kommt als Echo zurück? Natürlich auch das Wort Liebe. Das, was wir hinein rufen, kommt auch zu uns zurück. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Was sich aber geändert hat, ist der Zeitintervall des Widerhalls ...

  • Vor 30 Jahren dauerte der Widerhall des Echos 2 Sekunden.
  • Vor 10 Jahren dauerte der Widerhall des Echos 1,95 Sekunden.
  • Vor 5 Jahren dauerte der Widerhall des Echos 1,87 Sekunden,
  • jetzt 1,7 Sekunden.

Wie geht das?

Hat sich das Gesetz von Ursache und Wirkung beschleunigt, so wie alles in unserem Sonnensystem? Dass wir an einer Schwelle zu einem neuen Bewusstsein stehen, ist die Tatsache der enormen Zeitbeschleunigung. Während der letzten 100 Jahre hat sich unsere Möglichkeit der Fortbewegung drastisch geändert.

War man erst mit dem Pferd mit 40km/h unterwegs, steigerte sich das auf 800km/h mit dem Flugzeug und nun sogar auf 280 000km/h mit der Rakete. Trotzdem haben wir heute weniger Zeit als je zuvor. Die Erklärung ist einfach. Früher hätte ein Mensch 200 Jahre alt werden müssen, um das zu erleben, was heute ein 20-Jähriger erlebt.

Wir merken uns:

  • Alles im Leben schwingt.
  • Es gibt hörbare und nicht hörbare Schwingungen.
  • Es gibt sichtbare und unsichtbare Schwingungen.
  • Planetare Einflüsse machen sich uns bemerkbar, wobei viele Menschen die Energien des Mondes am meisten spüren.
  • Das Erlebte (Vergangenheit) hat einen Nachhall der sich mit den jetzigen (Gegenwart) Schwingungen arrangiert.
  • Wassermann (Uranus) steht für Revolution, Exzentrik und Überraschung.
  • Die Wassermannqualität steht für das Durchbrechen von Schranken.
  • Das Wassermann-Prinzip fordert auf, unsere Individualität zu leben.
  • Eine natürliche und gesunde Lebensweise sind wichtig, um die Energieanhebung der Erde zu verkraften.
  • Die Fortbewegungsmöglichkeit hat sich in den letzten 100 Jahren drastisch geändert.

Fragen:

a) Welche Schwingungen sind für Sie am meisten spürbar?
b) Welche der folgenden Bezeichnungen könnten plutonische Schwingungen beschreiben?
Stabilität, Ordnung, hohes Energiepotenzial, Gewalt, Krieg, Erdbeben, Macht und Ohnmacht, Hilfsbereitschaft, Chaos;
c) In welches Zeitalter sind wir eingetreten?
d) Um was geht es in dieser Zeit?

Lösungen:

a) individuelle Antwort;
b) hohes Energiepotenzial (kann aufbauen oder zerstören), Gewalt, Krieg, Erdbeben, Macht und Ohnmacht;
c) Wassermannzeitalter;
d) Individualität und Freiheit, Überraschungen, die Freiheit des Geistes spüren und das Bedürfnis nach Freiheit annehmen, die Einheit spüren, sich aus dem Materiellen lösen und in geistige Bereiche vordringen.

08.09.2017 © seit 07.2011 Heike Untermoser  
Kommentar schreiben