Optische Täuschungen: Wie Linienbilder das Auge foppen ...

Wer sich sicher ist, dass er seinen Augen trauen kann, hat sich noch nicht mit visuellen Illusionen oder optischen Täuschungen beschäftigt. Denn das, was uns unser Hirn als korrekte Wahrnehmung vorgaukelt, kann in Wirklichkeit ganz anders sein.

Wenn Sie selbst mal Ihre Wahrnehmung ein wenig in die Irre führen wollen, können Sie in diesem Spaß-Artikel ein paar optische Täuschungen finden, die auf Linien beruhen. Damit können Sie eine lebendige Erfahrung davon machen, dass Ihre Augen nur subjektiv "richtige" Darstellungen liefern.

Sehen wir uns im Weiteren einfach ein paar Beispiele von optischen Täuschungen an, die auf Linien und Formen beruhen.

1. Optische Täuschung: das schiefe Quadrat

Optische Täuschung Beispiel das schiefe Quadrat

Blicken Sie dieses Quadrat einmal näher an und sagen Sie mir, ob die Linien dort wellig oder gerade sind.

Für das Auge scheinen die Linien völlig krakelig zu sein, dabei kann man ein Lineal daran halten und muss feststellen, dass alle Linien völlig gerade sind. Diese optische Täuschung beruht auf dem Trick, dass kleinere, hellere Quadrate in das dunkle Schachbrettmuster eingefügt wurden. Dadurch entsteht für das Auge die Irritation von Helligkeit und Dunkelheit, was die Teilquadrate wellenförmig zu krümmen scheint.

Entdeckt wurde dieses optische Täuschungsmuster von Hugo Münsterberg, der sie als "verschobene Schachbrettfigur" veröffentlichte. Daher nennt man sie heute auch noch "Münsterberg-Täuschung".

2. Optische Täuschung: Das wellige Muster

Optische Täuschung - das wellige Muster an der Wand

Wer sich so eine Wand fliesen lässt, wird vielleicht den Eindruck haben, dass der Fliesenleger etwas angetrunken war. Zumindest hatte Richard Gregory diesen Eindruck, als er so eine geflieste Wand in einem Café in Bristol vorfand. Seit dem trägt sie den Namen "Café Wall Illusion" und hat zu einiger Berühmtheit gefunden.

Hier basiert die optische Täuschung auf den Helligkeitsschattierungen innerhalb der Rechtecke. Denn unser Auge versucht, die hell erscheinenden Linienabschnitte mit den Ecken der hellen Felder und die dunkel erscheinenden Schattierungen mit den Ecken der dunklen Felder zu verbinden. So entstehen subjektiv konstruierte Konturen, die die Rechtecke keilförmig erscheinen lassen.

Hier noch eine Variante dieses Typs der optischen Täuschung:

Optische Täuschung Kaffee Wand Illusion selbst erstellt

3. Optische Täuschung: Die schiefen Linien?

Optische Täuschung mit Linien

Sehen Sie dieses Bild an und fragen Sie sich, ob die Linien schief oder parallel sind. Wenn man länger drauf sieht, wird man denken, die Linien seien irgendwie verzogen, obwohl sie eigentlich in der Diagonale völlig parallel verlaufen. Diese optische Täuschung wird auch Zöllner-Illusion genannt. Laut Wikipedia sehen Tauben diese optische Täuschung genau verkehrt herum, da sie den Winkel zwischen den Linien anders einschätzen.

Damit bin ich mit meinem Fun-Artikel zu optischen Täuschungen am Ende und hoffe, dass auch Sie mit diesen Beispielen Spaß hatten. In unserer Rubrik zu optischen Täuschungen (siehe unten) können Sie noch mehr Illusionen entdecken.

Viel Spaß mit diesen Illusionen!

17.05.2016 © seit 03.2014 Heiko Wahn
Kommentar schreiben