Seite 2: Dialogmethode: Reden – Hören – Verstehen

Verlangsamen:

"Und wenn Sie einem anderen Teilnehmer zuhören, der eine Annahme hat, die in Ihren Ohren ungeheuerlich klingt, dann wäre die natürliche Reaktion vielleicht, in Wut zu geraten, aufgeregt zu sein oder auf irgendeine andere Art zu reagieren. Aber nehmen Sie einmal an, Sie würden diese Handlung in der Schwebe halten. Vielleicht war Ihnen Ihre Annahme nicht einmal bewusst. Nur dadurch, dass der andere Teilnehmer die gegenteilige Annahme äußerte, stellen Sie fest, dass Sie eine haben. Vielleicht werden noch andere Annahmen aufgedeckt, aber wir halten sie alle in der Schwebe und sehen sie uns an, stellen fest, war sie bedeuten" D. Bohm

Um uns in dieser Art selber beobachten zu können, ist es hilfreich, den gesamten Prozess zu verlangsamen. Dann können wir wahrnehmen, welche Ängste, Reflexe, Reaktionen, Wertungen, Gedanken und Erinnerungen auf eine Aussage einer anderen Person in uns ausgelöst werden. Diese Reaktionen laufen schnell ab und ist es im Normalfalle schwierig, sie zu beobachten.

In Dialogrunden wird ein Redestein oder -stab benutzt, um den Redefluss zu verlangsamen. Die Regel ist dann, dass ausschließlich die Person spricht, die den Stein in den Händen hält.

Inhalte und Prozesse:

Dialogmethode verstehenMitunter ist es im Gespräch wichtiger, die Prozesse zu beobachten, statt sich auf die Inhalte zu konzentrieren. Vor allem, wenn es um die inneren Bewegungen in mir selber geht oder um meine inneren Urteile, automatischen Reflexe, Reaktionen und Impulse, um meine Gefühle, Haltungen, Wertungen, die auf äußere Reize automatisch in mir ablaufen.

Und es ist hilfreich für den Dialog, wenn wir von dem sprechen, was uns bewegt. Wir vermeiden dabei intellektuelle Höhenflüge, abstrakte Abhandlungen und ellenlange Selbstdarstellungen, wo wir reden, um zu zeigen, wie viel wir wissen und wie genial wir sind.

Wenn die Mitglieder einer Gruppe auf diese Weise die Fähigkeit ausbauen, die eigenen Urteile zu hinterfragen und die der anderen ernst zu nehmen, Paradoxien auszuhalten, ergeben sich oftmals neue, kreative Anregungen. Man kann auf diesem Wege seine Flexibilität steigern und verliert eventuell Vorbehalte, auf ungewöhnliche Anregungen und Vorschläge der anderen Teilnehmer zu reagieren.

Im Rahmen der aufgezählten Perspektiven setzen die Teilnehmer an Dialogrunden sich Beobachtungsaufgaben und lernen so anhand der praktischen Erfahrung vieles über ihr Kommunikationsverhalten, das ihnen verborgen geblieben wäre.

Hindernisse:

An dieser Stelle wollen wir einige Schwierigkeiten erwähnen, die bei der Anwendung der Dialog-Methode auftreten können. Zum einen stellt sich nach den Dialog-Runden, die in einem geschützten Rahmen stattfinden, das Problem des Transfers des Gelernten in den Alltag - eine Aufgabe, die behutsam angegangen werden muss. Sachverhalte und Befindlichkeiten, welche in der geschützten Atmosphäre einer Dialogrunde thematisiert wurden, passen in dieser Form noch lange nicht in den Alltag. Es kann untereinander ein Misstrauen darüber entstehen, wie die anderen mit den Informationen, welche sie (während des Dialoges!) erhalten haben, umgehen.

"Es steckt eine Menge Gewalttätigkeit in den Meinungen, die wir verteidigen. Sie sind nicht Meinungen, nicht Annahmen; sie sind Annahmen, mit denen wir uns identifizieren und die wir verteidigen, weil es ist, als würden wir uns verteidigen." Bohm

Die Auflösung von vorher festen Grenzen und Meinungen während einer Dialog-Runde können verletzend wirken. Es fällt vielen Menschen nicht leicht, sich Fehler im eigenen Verhalten einzugestehen. Insofern ist eine kompetente Dialogbegleitung wichtig, wenngleich diese wenig zum Einsatz kommen sollte, sodass das Führen des Dialoges den Teilnehmern selbst überlassen bleibt.

Die Teilnahme an einem Dialog-Verfahren erfordert einen hohen Zeitaufwand. Viele der bisher durchgeführten Projekte liefen über mehrere Jahre. Und sie setzt eine Bereitschaft voraus, sich gegenüber anderen zu öffnen, sowie eine intensive Innen-Schau zuzulassen und die auftretenden Destabilisierungen auszuhalten.

Zudem ist diese Methode nicht für alle Gruppierungen und Thematiken geeignet. Aus diesen Gründen werden beispielsweise in der Unternehmens- und Führungskräfteberatung oftmals einzelne Elemente der Dialog-Methode, wie der Redestab, für spezielle Zwecke eingesetzt.

Ausblick:

Hin und wieder kann die Reflexion der eigenen Verhaltensweisen im Dialog dazu verhelfen, die Welt neu zu sehen und ungeahnte Einblicke in die Welt, andere Menschen und sich zu erhalten.

Im Grunde kann der erste Schritt darin bestehen, das eigene Verhalten in Gesprächen zu beobachten und zu reflektieren. Die oben genannten Punkte können nacheinander als einzelne Perspektiven eingenommen werden. So kann eine Übung darin bestehen, seinen Gesprächspartnern zuzuhören, alle sonstigen Gedanken und Beobachtungen beiseite zu lassen und hinzuhören. Ebenso kann man darauf achten, welche Vorannahmen man beispielsweise über seine Gesprächspartner, dessen Kleidung, Auftreten oder seine Sprechweise hat und wie diese das eigene Verhalten beeinflussen.

Abschließend noch ein paar weiterführende Lesetipps für Dialog-Interessierte:

D. Bohm – Der Dialog: ist eine Sammlung verschiedener Schriften zum Thema Kommunikation, unbedingt lesenswert!
Hartkemeyer et. al – Miteinander Denken – Das Geheimnis des Dialogs: besonders für Kommunikationsinteressierte – vom miteinander Reden zum Miteinander denken.
L. Ellinor, G. Gerard, Der Dialog im Unternehmen – ein Buch über Ergebnisse und Ausblicke der Anwendung der Dialog-Methode in der Unternehmens- und Führungskräfteberatung.
Die Bücher sind unterhalb noch mal aufgeführt.

24.07.2017 © seit 06.2004 Lucie Baumgarten
"Der Dialog" ist eine Sammlung verschiedener Schriften zum Thema Kommunikation.
"Miteinander Denken" ist ein Buch für Kommunikations- interessierte - vom miteinander Reden zum Miteinander denken.
Ein Buch über Ergebnisse und Ausblicke der Anwendung der Dialog-Methode in der Unternehmens- und Führungskräfteberatung.

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.8 Gesamtbewertung

  4.8 Thema
  4.8 Information
  4.8 Verständlichkeit

Stimmen: 4

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Lob, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an kommentare@philognosie.net.