Kosmetik: Schönmacher aus der Wundheilforschung

Teaser: Alt werden wollen wir alle, aber alt aussehen möchte niemand. Für die Hautalterung sind in erster Linie Mikroentzündungen in den Hautzellen verantwortlich, die durch negative Einflüsse wie UV-Strahlung, Rauchen, freie Radikale usw. ver ...

Alt werden wollen wir alle, aber alt aussehen möchte niemand. Für die Hautalterung sind in erster Linie Mikroentzündungen in den Hautzellen verantwortlich, die durch negative Einflüsse wie UV-Strahlung, Rauchen, freie Radikale usw. verursacht werden. Gegen diese Mikroentzündungen der Hautzellen kann man ganz einfach von außen etwas tun.

In der Wundheilforschung hat man nämlich festgestellt, dass durch entsprechende Wirkstoffe nicht nur die Wundheilung, sondern auch die Hautalterung wirksam behandelt werden kann. Die Hautalterung ist nämlich nichts anderes als eine fortlaufende Schädigung der Gewebestruktur der Haut. Wie bei einer Wunde können hier spezielle Wirkstoffe hilfreich in den Heilprozess eingreifen und so eine Regeneration beschleunigen. Die besten Anti-Falten-Cremes enthalten deshalb typische Wirkstoffe aus der Wundheilforschung.

Probieren Sie einfach mal eine Baby-Wundschutz-Creme als Nachtcreme. Das Angebot an solchen Baby-Wundschutz-Cremes ist sehr groß. Testen Sie einfach mal die eine oder andere Creme. Teuer sind diese Produkte alle nicht, so dass Ihr Geldbeutel auch noch was davon hat.

Worauf Sie als Schönmacher verzichten sollten

Viele Kosmetikprodukte enthalten immer noch jede Menge Substanzen, die der Haut alles andere als gut tun. Verzichten Sie deshalb auf Produkte mit Mineralöl, Paraffin, Parfum, Silikon, Konservierungs-  oder Farbstoffen. Je mehr Inhaltsstoffe in einem kosmetischen Produkt enthalten sind, desto größer ist auch das Risiko, dass dieses Produkt bedenkliche oder gar allergisierende Substanzen enthält. Wenn also ein Kosmetikprodukt zu viele Inhaltsstoffe enthält, sollte man seiner Haut zuliebe darauf verzichten.

Empfehlenswerte Kosmetik-Produkte

Gute Produkte schreiben deutlich auf ihrer Verpackung, dass sie frei von bedenklichen Stoffen sind. Meist sind diese Produkte auf rein pflanzlicher Basis oder klassische und geprüfte Naturkosmetik-Produkte, die zudem typische Wundschutzstoffe wie beispielsweise ...:

  • Allantoin,
  • Bisabolol,
  • Calendula,
  • Panthenol
  • Zinkoxid

... enthalten. Lesen Sie also vor dem Kauf immer die Produktbeschreibung durch und beachten Sie die Inhaltsstoffauflistung. Weniger ist hier in jedem Falle mehr! Verwenden Sie einfach statt einer üblichen Nachtcreme einmal eine solche Wundschutz-Creme und beobachten Sie, wie diese Ihrer Haut bekommt. Bereits nach wenigen Anwendungen sollten Sie feststellen, dass die Wundschutz-Creme Ihre Haut besänftigt und später auch zusehends glättet.

Bleiben Sie jung und wählen Sie die Pflegeprodukte sorgfältig!

04.06.2012 © seit 11.2008 Vanessa Halen  
Kommentar schreiben

Bücher von Vanessa Halen

Vanessa Halen ist Expertin in Sachen Gesundheit, Schönheit und Wellness. Neben ihrem Studium der Kunst- und Heilpädagogik absolvierte sie eine Ausbildung zur Camouflagistin und besuchte Fachseminare in den Bereichen Kosmetologie und Naturheilkunde.


Bücher von Vanessa Halen bei amazon.com