HD-DVD oder Blu-ray: Welches Format setzt sich durch?

Teaser: Die neuen Medien, sprich DVDs, versprechen größere Speicherkapazität, höhere Qualität bei Bild und Ton und nicht zuletzt eine längere Lebensdauer, als die herkömmlichen Medien. Den Markt teilen sich die Blu-ray Fraktion ...

Die neuen Medien, sprich DVDs, versprechen größere Speicherkapazität, höhere Qualität bei Bild und Ton und nicht zuletzt eine längere Lebensdauer, als die herkömmlichen Medien. Den Markt teilen sich die Blu-ray Fraktion und die HD-DVD Hersteller. Wer am Ende die Nase vorn hat, ist z. Zt. noch genauso ungewiss, wie seinerzeit der Formatkrieg der Vidosysteme VHS und Betamax.

(Anmerkung zur Schreibweise: Der Name ist englischen Ursprungs und bedeutet wörtlich etwa „Blaustrahl-Scheibe“, wobei sich „Blaustrahl“ auf den verwendeten blauen Laser bezieht. Die bewusste Abweichung von der orthografisch korrekten Schreibweise blue ray disc zielt darauf ab, eine Registrierung des Ausdrucks als Marke zu begünstigen.)

Weitere Informationen auf Philognosie zur Blu-Ray Disc finden sie hier. In diesem Artikel wird ausschließlich die HD-DVD beschrieben.

Jedoch ist zu Beginn des Jahres 2008 eine wichtige Vorentscheidung gefallen, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Bei dieser Gelegenheit wollen wir Sie zusätzlich mit dem Medium HD-DVD etwas vertrauter machen.

Aufbau der HD-DVD

Die HD-DVD gibt es in vier verschiedenen Aufbauarten:

  • als einschichtiges Medium mit 15 GB Speicherkapazität
  • als einschichtiges wiederbeschreibbares Medium mit 20 GB Speicherkapazität
  • als zweischichtiges Medium mit 30 GB Speicherkapazität
  • als dreischichtiges Medium mit 51 GB Speicherkapazität.

Die herkömmliche DVD dagegen hat nur eine Speicherkapazität von 4,7 GB.

Die Formate der HD-DVD

Wie auch von der herkömmlichen DVD bekannt, lassen sich auf der HD-DVD alle Arten von Daten speichern. Darüber hinaus lassen sich die folgende Videoformate darauf speichern:

  • MPEG-2
  • H.264/MPEG-4 (hochauflösende Bilder)
  • VC-1 (das hochauflösende Format des WMV)

An Audioformaten lassen sich ...:

  • MPEG
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby TrueHD
  • DTS-HD
  • LPCM

.... speichern, also genügend Platz für die neuen hochauflösenden Tonformate.

Detaillierte Informationen zu den beiden Formaten finden Sie auf Wikipedia:

Der Kampf zwischen HD-DVD und Blu-ray schon entschieden?

Die Zukunft sieht für die HD-DVD im Kampf mit der Blu-ray Disc eher finster aus, da zu Beginn des Jahres 2008 sowohl Time Warner, als auch diverse andere Filmstudios, darunter Warner Bros. und New Line Cinema, bekannt gaben, dass sie keine weiteren Filme für die HD-DVD veröffentlichen werden. Sie setzen ausschließlich auf die Blu-ray Disc. Auch die Exklusivverträge der Studios Universal Pictures und Paramount sind abgelaufen und werden mit der HD-DVD nicht verlängert. Der TV Sender HBO gab ebenfalls bekannt seine beliebten Serien ausschließlich auf Blu-ray Disc zu veröffentlichen. Am 10. Januar gab der große europäische Filmverleih Constantin Film eine Erklärung ab nur noch auf Blu-ray Disc zu veröffentlichen. Diese Entscheidungen scheinen den Anfang vom Ende der HD-DVD im Formatkrieg um die Nachfolge der DVD einzuläuten.

Da es dennoch zu früh ist (Januar 2008), will ich Ihnen keinen Tipp geben, auf welches Format Sie setzen sollten, denn noch ist die HD-DVD nicht verloren, jedenfalls nicht ganz. Doch für jene Leser unter Ihnen, die etwas langfristiger planen wollen, dürften diese Informationen hilfreich sein.

01.10.2013 © seit 01.2008 Axel C. Balzer
Kommentar schreiben