Bastel-Tipp: Teure Kerzen ewig brennen lassen

Teaser: Haben Sie schon mal eine sündhaft teure Kerze erstanden und dann mit ansehen müssen, wie die Kerze schon nach kurzer Zeit schief abbrennt, zerläuft und damit unbrauchbar wird? Hier, in unserem Beispiel, haben wir ein schöne rote Kerze ...

Kerzenständer aus gedrechseltem HolzHaben Sie schon mal eine sündhaft teure Kerze erstanden und dann mit ansehen müssen, wie die Kerze schon nach kurzer Zeit schief abbrennt, zerläuft und damit unbrauchbar wird? Hier, in unserem Beispiel, haben wir ein schöne rote Kerze mit einem handgedrechselten Holzfuß erstanden (siehe Abbildung).

Aber schon nach wenigen Stunden ist der Docht soweit eingebrannt, daß das Licht kaum mehr sichtbar ist. Lassen wir Sie weiter brennen, würde sie schief abbrennen (Gefahr von Wachstropfen) und sich so verformen, daß die schöne teure Konstruktion irgendwann häßlich aussieht.

Wenn Sie schöne und teure Kerzen nicht auch schon nach ein paar Tagen wegwerfen wollen, wird Ihnen unser Tipp vielleicht gefallen. Er beschreibt, wie man aus einer normalen Kerze eine "ewig brennende Kerze" machen kann.

Wie stelle ich eine "ewig brennende Kerze" her?

Alles was Sie dafür brauchen ist ein Teelicht und ein Holzknopf. Die Originalkerze muß dabei soweit abgebrannt sein, daß der durch die Verbrennung entstandene Hohlraum das Teelicht plus Holzknopf aufnehmen kann. Am schönsten ist es, wenn das Teelicht komplett im Hohlraum verschwindet.

Plus

Der Holzknopf dient dabei als Isolationskörper, da ein Teelicht beim Abrennen sehr heiß wird. Der Holzknopf wird unter das Teelicht gelegt, damit das Wachs unter dem Teelicht nicht schmelzen kann. Günstig ist es auch, wenn das Teelicht am Rand etwas Luft hat, d.h. an den Seiten das Wachs der Original-Kerze nicht berührt. Das Ganze sieht dann in etwa so aus (siehe Abbildung):

Kerze mit TeelichtSeitlich ist das Teelicht kaum zu erkennen - hier hat man den Eindruck, daß die Originalkerze brennt. Nur von oben erkennt man, daß wir ein Teelicht eingesetzt haben. Das Teelicht läßt sich also beliebig oft austauschen. So bleibt die schöne Form erhalten und man kann die teure Kerze als Dekoration - ohne große Kosten - beliebig oft zum Einsatz bringen.

Viele nutzen Ihre schönen Kerzen kaum, da das Besorgen einer großen Kerze und das Entfernen von Wachsresten am Ständer oft mit einem erheblichen Aufwand verbunden ist. Mit dem Einsatz eines Teelichts sparen Sie nicht nur Kosten, sondern reduzieren auch den Aufwand für die Reinigung auf Null.

Ich hoffe Ihnen gefällt diese einfach und pfiffige Lösung, sodaß Sie auch Ihre schönen und teuren Kerzen häufiger zum Einsatz bringen.

Viel Spaß beim festlichen Gestalten mit "dem ewigen Licht"!

27.03.2013 © seit 01.2008 Veronika Tessitore

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.5 Gesamtbewertung

  4.4 Thema
  4.4 Information
  4.6 Verständlichkeit

Stimmen: 7

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN