Outlook Fehler: "Schnittstelle nicht registriert" beheben

Teaser: Wenn Sie Outlook oder Outlook Express verwenden, kann es vorkommen, daß Ihnen beim Schreiben einer neuen E-Mail die Fehlermeldung "Schnittstelle nicht registriert" gemeldet wird. Ähnlich reagiert das Programm, wenn Sie E-Mails ausdrucken wollen. Wenn ...

Wenn Sie Outlook oder Outlook Express verwenden, kann es vorkommen, daß Ihnen beim Schreiben einer neuen E-Mail die Fehlermeldung "Schnittstelle nicht registriert" gemeldet wird. Ähnlich reagiert das Programm, wenn Sie E-Mails ausdrucken wollen. Wenn Sie Probleme mit dieser Fehlermeldung haben, bietet dieser Tipp eine Möglichkeit den Fehler zu beheben.

Oft kommt diese Fehlermeldung dadurch zustande, daß Sie Word als Standard-Schreibprogramm für die E-Mails verwenden bzw. eingestellt haben. Diese Einstellung führt häufiger zu einem fehlerhaften Eintrag in der Windows-Registry, der diese Fehlermeldung verursacht. Die einfachste Möglichkeit den Fehler zu beheben, ist Word als E-Mail-Schreibprogramm zu deaktivieren. Keine Sorge - es entstehen Ihnen dadurch keine Nachteile. Auch bei den Outlook eigenen Standard-Schreiboptionen kann man E-Mails problemlos schreiben und formatieren.

Wie kann ich bei Outlook den Fehler "Schnittstelle nicht registriert" beheben?

1. Öffnen Sie Outlook (oder Outlook Express), indem Sie das Programm starten.

2. In der Menüleiste oben finden Sie die Option "Extras". Machen Sie darauf einen Linksklick und wählen Sie anschließend den Punkt "Optionen ...".

4. Dort müssen die beiden Optionen ...:

  • E-Mail mit Microsoft Office Word 2003 ... und ...
  • Rich-Text-Nachrichten mit Microsoft Office ...

    deaktiviert werden, d.h. die grünen Häkchen in den Checkboxen vor diesen Optionen müssen entfernt werden.

5. Um die Änderungen zu speichern, klicken Sie anschließend auf den OK-Button.

Jetzt haben Sie Outlook angewiesen, künftig nur noch die Outlook internen Schreibprogramme zu benutzen, die normalerweise fehlerfrei funktionieren. Damit sollte Ihnen das Schreiben und Ausdrucken von E-Mails keine Schwierigkeiten mehr bereiten.

Viel Erfolg beim Umstellen von Outlook!

29.06.2012 © seit 05.2007 Tony Kühn  
Kommentar schreiben