Souveräner Auftritt - 5 Tipps für sicheren und überzeugenden Stimmklang

Teaser: Der eigene Stimmklang spielt eine wichtige Rolle, wenn man vor anderen Menschen souverän auftreten will. Neben der rein verbalen Kommunikation nehmen die Gesprächspartner auch sogenannte "nonverbale" Signale des Gegenüber wahr, die den Inhalt und die St ...

Der eigene Stimmklang spielt eine wichtige Rolle, wenn man vor anderen Menschen souverän auftreten will. Neben der rein verbalen Kommunikation nehmen die Gesprächspartner auch sogenannte "nonverbale" Signale des Gegenüber wahr, die den Inhalt und die Stimmung eines Gespräches einfärben. Diese nonverbalen Signale entscheiden darüber, wie die Mitteilung emotional interpretiert wird. Ein und derselbe Text kann - je nach Gestik, Mimik und Stimmklang - völlig unterschiedlich aufgefasst werden. Eine zittrige Stimme vermittelt Unsicherheit oder Angst, während eine kräftige und wohlklingende Stimme Selbstbewußtsein und Kompetenz nahelegt.

Eine Möglichkeit einem souveränen Auftreten näher zu kommen, ist mit dem Klang der eigenen Stimme zu experimentieren. Ich habe 5 kleine Übungen zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen, den Klang der eigenen Stimme zu verbessern.

  1. Eine aufrechte, aktive Haltung ("Stolzknochen" aufrichten - unter Stolzknochen verstehe ich das Brustbein) in guter mittlerer Körperspannung.

  2. Zwerchfell aufwecken mit F F F F - bilden Sie die F mit gut gespannter Unterlippe und den oberen Schneidezähnen.

  3. "Badewannensingen" vergrößert das Volumen und macht die Stimme melodischer. Tun Sie`s einfach - erstens macht es fröhlich und zweitens werden Sie über Ihr Stimmvolumen staunen!

  4. Positive Zielformulierung - zum Beispiel: "Heute bin ich sicher und souverän"

  5. Den Boden spüren unter den Füßen bewusst spüren, die Hände reiben, den tiefen Atem wahrnehmen.

Ich hoffe, daß Ihnen diese Übungen dabei helfen, Ihrer Stimme einen selbstbewußteren Klang zu verleihen.

Viel Spaß beim Üben!

13.04.2014 © seit 04.2005 Ulrike Pramendorfer  
Kommentar schreiben