Silvester-Spiele: Orakeln mit der Familie

Teaser: Wer kennt es nicht? Das altbekannt Bleigießen zu Silvester. Hierzu wird ein kleines Stück Blei heiß gemacht, sodass es flüssig wird. Danach schüttet man es in kaltes Wasser. Die dabei entstehenden Figuren lassen viel kreativen Interpretationsspielraum übr ...

Wer kennt es nicht? Das altbekannt Bleigießen zu Silvester. Hierzu wird ein kleines Stück Blei heiß gemacht, sodass es flüssig wird. Danach schüttet man es in kaltes Wasser. Die dabei entstehenden Figuren lassen viel kreativen Interpretationsspielraum übrig, für das was einem im nächsten Jahr erwartet.

Ein weniger bekannte Art der Divination, des Vorhersagens, ist die des Baumrindensehens. Letzes Silvester machten wir am Nachmittag einen Spaziergang im Wald und ich erfuhr dort, von einem Bekannten, dass es ein alter germanischer Brauch ist, an besonderen Tagen die alten Rinden kraftvoller Bäume zu sammeln, bzw. solche mitzunehmen, die einen intuitiv besonders ansprechen. Wir taten dies ebenso, und ich hatte bald meine passende Baumrinde auf dem Waldboden gefunden. Wurzelstücke gehen dabei ebensogut. Nun geht es darum die Rinde von allen Seiten zu begutachten und genau anzusehen, um dabei ein Symbol herauszulesen.

Haben Sie Ihr Symbol gefunden. (es kann eine Weile dauern – Geduld :), so haben Sie die Möglichkeit dieses Symbol zu vertiefen.

Schließen Sie die Augen und sehen Sie sich mit Ihrem inneren Auge das Symbol nochmals an. Verändert es sich? Welche Farben tauchen auf? Stellen Sie dem Symbol eine Frage. Wie reagiert das Symbol? Verändert es sich wiederum? Spricht es mit ihnen – auf seine ganz eigene und spezifische Weise?

Die gleiche Methode können Sie auch mit Ihren Bleifiguren – Symbolen anwenden.

Wie das Bleigießen funktioniert und gedeutet werden kann, erfahren Sie in folgendem Artikel: "Silvester-Spiele: Bleigießen als Orakel mit der Familie".

05.12.2013 © seit 12.2004 Frauke Marx  
Kommentar schreiben