Planeten Räucherung: Rezepte für Räuchermischungen

Teaser: In der Astrologie stehen die verschiedenen Planeten für bestimmte charakterliche Eigenschaften und Stimmungen beim Menschen. Insofern eignen sich Gerüche von bestimmten Planeten auch dazu eine Atmosphäre aufzubauen, die der Stimmung entspri ...

In der Astrologie stehen die verschiedenen Planeten für bestimmte charakterliche Eigenschaften und Stimmungen beim Menschen. Insofern eignen sich Gerüche von bestimmten Planeten auch dazu eine Atmosphäre aufzubauen, die der Stimmung entspricht, die man gerade haben will. Fühlt man sich beispielsweise matt und energielos, kann eine Marsräucherung anregend wirken. Muß man hingegen konzentriert arbeiten, ist eine Merkurräucherung genau das Richtige.

Im Weiteren finden Sie hier eine Beschreibung der Planeten, deren Eigenschaften und die dazu passenden Gerüche (oder Rezepte für korrespondierende Gerüche). So können Sie in dieser Übersicht leicht diejenigen Räucherungen heraussuchen, die Sie gerade für Ihre spezielle Stimmung benötigen.

1. Räuchermischung Sonne - Stärkung des Selbstbewußtseins

Die Sonne steht für das eigene Ich, Selbstbewußtsein oder Stolz. Gerüche der Sonne können daher in Situationen förderlich sein, in denen man selbst im Mittelpunkt des Geschehens steht. Diese Räucherung können Sie auch zum Stärken dieser Eigenschaften verwenden. Wenn man also zu selbstlos, fremdbestimmt oder zu bescheiden ist, können diese Defizite ausgeglichen werden.

  • Tarotzuordnung: "Sonne"
  • Gerüche allgemein: Olibanum, Zimt, alle herrlichen Gerüche

Rezeptur zur Herstellung einer Sonnenräucherung (die Zahlen bezeichnen Gewichtsverhältnisse)

  • Olibanum 4
  • Benzoe 2
  • Lorbeerblätter 1
  • Ringelblumenblüten, ein paar Farbtupfer
  • Zimtstange 1
  • Flüssiges Benzoe zum Befeuchten

2. Räuchermischung Merkur - Ideal für konzentriertes Arbeiten

Der Merkur steht allgemein für den Intellekt, die Ratio oder Vernunft des Menschen. Er repräsentiert damit die geistigen Fähigkeiten, die einen Menschen ausmachen. Daher sind diese Gerüche auch ideal zum konzentrierten Arbeiten (z.B. Lernen) oder zum Durchdenken einer Sache.

  • Tarotzuordnung "Magier"
  • Gerüche allgemein: Mastix, weißes Sandelholz, Muskat, Storax, alle flüchtigen Gerüche

Rezeptur zur Herstellung einer Merkurräucherung (die Zahlen bezeichnen Gewichtsverhältnisse)

  • Benzoe 2
  • Rosenblütenblätter 1
  • Rotes Sandelholz 2
  • Rosenöl, einige Tropfen

3. Räuchermischung Venus - Für eine sinnliche oder ästhetische Atmosphäre

Die Venus steht klassischerweise für die Schönheit der Schöpfung, für Weiblichkeit, Beziehung zwischen den Geschlechtern oder auch für die Kunst. Sie schafft eine Atmosphäre der Sinnlichkeit und ist somit auch für romantische Abende hervorragend geeignet.

  • Tarotzuordnung: Kaiserin
  • Gerüche allgemein: Sandelholz, Myrthe, alle weichen und sinnlichen Gerüche

Rezeptur zur Herstellung einer Venusräucherung (die Zahlen bezeichnen Gewichtsverhältnisse)

  • Dammarharz 4
  • Muskat 1
  • Lavendelblüte 1
  • Storax 1/4
  • Zitronen- oder Limonenöl zum Befeuchten

4. Räuchermischung Mond - Eine verträumt-kreative Atmosphäre schaffen

Der Mond steht in der Astrologie für die Mutter, das Unbewußte, unsere Träume und assoziative Kreativität. Mit diesen Gerüchen lassen sich also neue Ideen, alte Erinnerungen oder die Welt unserer Träume beleben.

  • Tarotzuordnung: Mond
  • Gerüche allgemein: Ambra

Rezeptur zur Herstellung einer Mondräucherung (die Zahlen bezeichnen Gewichtsverhältnisse)

  • Kopalharz 4
  • Olibanum 4
  • Sandelholzpulver 2
  • Myrthe 1
  • Jasminöl, ein paar Tropfen

5. Räuchermischung Mars: Für Energie, Kraft, Mut und Dynamik

Mars steht für den gleichnamigen römischen Kriegsgott, der alle damaligen männlichen Qualitäten wie Mut, Energie, Entscheidungskraft verkörperte. Er ist der Samurai unter den Planeten, der sich im fairen Zweikampf mit großer Willenskraft durchsetzt.

  • Tarotzuordnung: Turm
  • Gerüche allgemein: Pfeffer, Drachenblut, alle beißenden und stechenden Gerüche

Rezeptur zur Herstellung einer Marsräucherung (die Zahlen bezeichnen Gewichtsverhältnisse)

  • Benzoe 4
  • Burgundisches Pechharz 4
  • Cayenne-Pfeffer 1/2
  • Drachenblut-Pulver zum Färben
  • Kopaivabalsam zum Anfeuchten

6. Räuchermischung Jupiter - Für friedliche und lebensbejahende Stimmungen

Jupiter symbolisiert in der Astrologie die Expansion oder Sinnsuche, die sich beispielsweise in Reisen oder in der Erweiterung des Bewußtseins ausdrücken kann. Er galt lange Zeit als "der große Wohltäter" und wurde von daher oft als "Glücksplanet" bezeichnet, wobei er auch für Übertreibung und den Glücksritter steht, der nach den Sternen greift und ins Leere fällt.

  • Tarotzuordnung: Glücksrad
  • Gerüche: Safran, alle üppigen Gerüche

Rezeptur zur Herstellung einer Jupiterräucherung (die Zahlen bezeichnen Gewichtsverhältnisse)

  • Kopalharz 4
  • Lavendelblüten 1/2
  • Galangawurzel 1
  • Gileadbalsam (Knospen) 1
  • Zedernöl zum Anfeuchten

7. Räuchermischung Saturn - Meditation und innere Sammlung

Der Saturn wird als Hüter der Zeit bezeichnet und damit mit dem Tod assoziiert. Außerdem steht er für Schwere, Beharrlichkeit, Dauer und innere Sammlung der Kräfte. Diese Eigenschaften prädestinieren ihn für Tätigkeiten wie Meditation oder die Konzentration (im Sinne einer Bündelung) der eigenen Kräfte.

  • Tarotzuordnung Universum
  • Gerüche: Stinkender Asant, Teufelsdreck, Storax, alle dumpfen und schweren Gerüche

Rezeptur zur Herstellung einer Saturnräucherung (die Zahlen bezeichnen Gewichtsverhältnisse)

  • Myrrhe 4
  • Alkannawurzel 1
  • Zypressenblätter 1
  • Wacholderbeeren 1
  • Patschuliöl, ein paar Tropfen

8. Räuchermischung Uranus - Der Revoluzzer

Der Uranus steht für plötzlichen - oft auch gewaltsamen - Wechsel der Umwelt oder der eigenen Lebenssituation. Er bricht aus den gewohnten Bahnen aus und schafft sich und seine Umwelt neu. Er gibt die Kraft zum Ausbruch aus ausweglosen Situationen, die sich eingeschliffen haben. Ob dies als Segen oder Fluch wahrgenommen wird, hängt maßgeblich davon ab, ob wir solche Situationen gestalten oder als Opfer erleben.

Rezeptur zur Herstellung einer Uranusräucherung (die Zahlen bezeichnen Gewichtsverhältnisse)

  • Dammarharz 4
  • Opopanax 1
  • Kretischer Diptam 1/2
  • Mistelzehen 1/2
  • Galbanum flüssig, 1 ml pro Unze

9. Räuchermischung Neptun - Fördern Sie den 6. Sinn

Neptun steht im positiven Sinne für Menschenliebe, Idealismus oder soziales Engagement. Er hat aber auch einen Hang zum Vernebeln, konstruiert Hinterwelten und falsche mystische Ideale, die jedem Realitätssinn spotten. So kann er im allgemeinsten Sinne, den Dinge eine Tiefe geben, die vorher nur oberflächlich und banal waren.

  • Gerüche allgemein: grauer Ambra

Rezeptur zur Herstellung einer Neptunräucherung (die Zahlen bezeichnen Gewichtsverhältnisse)

  • Kopalgummi 6
  • Zaunrüben- (oder Alraune-) Wurzel 1
  • Kalmuswurzel 2
  • Hirschzungenblätter 1
  • Ylang-Ylang-Öl zum Anfeuchten

10. Räuchermischung Pluto - Stark trancefördernd und transformierend

Der Pluto besitzt durchaus viel zerstörerische - oder neutrale - transformierende Energie. Wenn Mars der Kriegsgott ist, der Feinde tötet, dann ist Pluto eine Atombombe, die die ganze Erde vernichtet. Andererseits kann er als der "große Heiler" angesehen werden, für diejenigen, die es geschafft haben ihre eigene innere Hölle zu durchqueren. Für diese Menschen ist er ein Symbol der Wiedergeburt und Erneuerung.

  • Gerüche: Olibanum, alle feurigen Gerüche

Rezeptur zur Herstellung einer Plutoräucherung (die Zahlen bezeichnen Gewichtsverhältnisse)

  • Myrrhe 2
  • Opopanax 4
  • Damiana 1
  • Patschuliblätter 1
  • flüssiges Eichenrindenextrakt, 1ml pro Unze

Damit kommen wir zum Ende dieser kleinen Übersicht über die astrologischen Planeten, ihren Eigenschaften und den dazu passenden Räucherungen. Vielleicht fühlen Sie sich ja durch die Beschreibungen angeregt, die eine oder andere Räuchermischung einmal selbst zu testen.

Viel Spaß beim Räuchern!

08.09.2017 © seit 03.2002 Tony Sperber  
Kommentar schreiben
Meditation entdecken
von Anton Kühn

Meditation entdecken: Einführung in die Grundlagen der Meditationspraxis.
Auch als ebook erhältlich.

"Meditation entdecken" ist ein Grundlagenwerk zum Thema Meditation, in dem alle wichtigen Hintergründe und Techniken für Anfänger leicht verständlich beschrieben sind. Im Praxisteil sind Anleitungen für diverse Meditationsformen, sowie dazu passende Übungen und Tipps beschrieben. Damit hat man alle wichtigen Instrumente zur Verfügung, um verschiedene Meditationen selbst zu erlernen oder bereits erworbene Kenntnisse gezielt zu verbessern.