Jackie Chan: Die ersten Jahre einer Legende im Filmgeschäft

Teaser: Jackie Chan ist wohl das berühmteste Multitalent aus Hongkong, der viele Fans weltweit mit seinen Filmen begeistert. Doch nur wenige Fans kennen die ersten Jahre seines Schaffens und die Vielseitigkeit dieses Mannes. Lesen Sie hier mehr über die ersten Jahre einer lebenden Legende.

Jackie Chan ist Hongkongs weltberühmter Export. Sein Tätigkeitsfeld erstreckt sich vom Schauspieler und Regisseur über Action Director, Stuntkoordinator, Kameramann und Sänger bis hin zur freiwilligen Putzkraft an jedem Set einer seiner Filmproduktionen. Doch wie schafft es dieses Multitalent bei all seinen Aktivitäten noch die Hauptrolle in so vielen Filmen zu übernehmen?

Die wenigsten Menschen – ja, sogar wenige Fans – wissen von der enormen Vielseitigkeit Jackie Chans bei Filmproduktionen. Besonders seine ersten Schritte im Filmgeschäft kennen nur sehr wenige Fans.

Doch gerade seine Anfänge im Filmgeschäft prägten Jackie Chans einzigartigen Stil auf der Leinwand. So stellen sich nicht nur treue Fans folgende Fragen:

  • Ist der Film "Immortal Warriors" bekannt?
  • Welche Rolle übernahm er in "That Enchanting Night" und "Kin Chan No Cinema Jack"?
  • Warum wird er mit "The Heavenly Kings" in Verbindung gebracht?
  • Und wie hoch wird die Anzahl seiner Filmproduktionen geschätzt: 100, 120, 140?

"Der deutsche Jackie Chan Filmführer" präsentiert über 200 Filme, die einen Bezug zu Jackie Chan aufweisen. Im Folgenden werde ich einige Raritäten aus den ersten Jahren seines filmischen Schaffens vorstellen. Beginnend mit den wichtigsten Filmen in den turbulenten 1960er Jahren des Hongkong-Kinos, können Sie so die ersten Schritte dieses Multitalents kennenlernen.

1. Big And Little Wong Tin Bar (alt.: Big And Little Huang Tin-Bar)
Hongkong 1962 | Drama (Komödie, Oper)

Da es heutzutage weder eine Kopie noch Produktionsnotizen dieses Films mehr gibt, ist es schwer, den Inhalt in Worte zu fassen. Die damals populäre taiwanesische Schauspielerin Li Li-Hua scheint sich selbst zu spielen oder zumindest eine Figur, die ihr selbst sehr ähnelt. Jackie spielt ihren Sohn. In der Dokumentation »Jackie Chan – My Story« sind kurze, rare Aufnahmen zu sehen, in denen Jackie singt und sich sogar kurz mit einem Erwachsenen anlegt.

»Big And Little Wong Tin Bar« gilt als erster Jackie Chan Film. Mit acht Jahren wurde er von der Peking-Oper dafür rekrutiert, um neben Sammo Hung, seinem Großen Bruder, eine kleine Nebenrolle zu spielen. Li Li-Hua gefiel Jackies Auftritt so gut, dass sie auch in weiteren Produktionen seine Mutter spielte. Die technischen Angaben zu diesem Film – Bildformat und Spieldauer – sind geschätzt und können leider nicht bestätigt werden.

Das Standard-Bildformat und die geringe Lauflänge des Films setzen sich aus den damaligen Verhältnissen zusammen, in denen man innerhalb weniger Tage mit wenig Aufwand und minimaler Ausrüstung einen ganz Film drehen konnte. »Big And Little Wong Tin Bar« scheint auch nie in Deutschland erschienen zu sein – der Weg des Films (wahrscheinlich nicht gerade ein Hit) endete nach einer oder zwei Wochen im Kino Hongkongs wieder im Archiv der Filmproduktionsfirma, wo sich seine Spur verläuft.

Bisher nirgendwo auf der Welt käuflich zu erwerben, schließt sich ein DVD-Tipp zu diesem Film von selbst aus. Der Film gilt heute als 'verloren'. Selbst die Chancen, dass sich eine Negativkopie auf irgendeinem Dachboden einer chinesischen Filmproduktionsfirma befindet, sind sehr gering.

2. The Love Eterne (alt.: Eternal Love - Original: Liang Shan Bo Yu Zhu Ying Tai)
Hongkong 1963 | Drama (Oper)

Das ist Jackies zweiter Film, in dem er Li Li-Huas Sohn spielt. Für ihn waren die abwechslungsreichen Dreharbeiten keine Arbeit, sondern viel mehr eine willkommene Erholung vom harten Alltag an der Peking-Oper. Die Geschichte von Liang Shan Bo und Zhu Ying Tai ist eine Volkslegende aus der Jin-Dynastie (265-420). Bis heute ist die Verfilmung Han Hsiang Lis die populärste, brach sie im damaligen Taiwan doch alle Rekorde.

Auch die Musik hat sich als Kulturgut in Ost- und Südostasien etabliert. Als zu östlich angesehen, wurde der Film nie deutschsprachig synchronisiert – auch eine OmU-Version (Original mit Untertitel) strahlte das deutsche Fernsehen nie aus.

3. The Story Of Qui Xiang Lin (alt.: The Story Of Qin Xianglian - Original: Qin Xiang Lian)
Hongkong 1964 | Drama

Auch über diesen frühen Klassiker des Hongkong-Kinos, produziert in den Shaw-Studios, ist nichts weiter bekannt, als dass Jackie hier abermals Li Li-Huas Sohn spielt. Von diesem Film existieren weder rare Teilaufnahmen noch ausführlichere Informationen über Produktion, Originaldaten und Inhalt. Die oben genannte Spieldauer ist vom Verfasser geschätzt und garantiert keine Richtigkeit.

Leider ist auch kein DVD-Tipp möglich. Die Existenz einer Kopie dieses Filmes ist nicht auszuschließen, jedoch wie bei anderen seiner Art sehr schwer auffindbar. Die letzte Produktion der Shaw Brothers war der Film »Drunken Monkey« (2002), dessen Regisseur Lau Kar-Leung war, der mit Jackie »Drunken Master II« (1994) drehte.

Über viele Jahre hinweg wurden immer wieder klassische Titel der Produktionsfirma geklaut, billig vermarktet und veröffentlicht. Der Vertrieb Celestial Pictures (Hauptsitz in Hongkong) besitzt das weltgrößte Archiv chinesischer Filme (alles Shaw-Produktionen!) und deren Vertriebsrechte. Die Firma veröffentlicht 760 Klassiker von beinahe 1000 in digital überarbeiteter Originalversion auf DVD. Dies könnte die letzte Chance sein, dass »The Story Of Qui Xiang Lin« jemals käuflich zu erwerben ist und von Fans weltweit gesehen werden kann.

4. Come Drink With Me (dt.: Das Schwert der gelben Tigerin - Original: Da Zui Xia )
Hongkong 1966 | Action (Schwertkampf, Drama)

»Come Drink With Me« wird seit jeher als einer der ersten Filme, in denen Jackie zu sehen ist, angesehen. In der Mitte des Films soll er in einer Gruppe von singenden Kindern zu sehen sein. Auf der digital überholten Hongkong-DVD ist im Audiokommentar von Cheng Pei-Pei, der Hauptdarstellerin zu hören, dass Jackie keinen Auftritt in dem Film gehabt habe. Offiziell steht »Come Drink With Me« allerdings in seiner Filmographie. Es ist sehr schwer, Jackie in den Aufnahmen zu erkennen.

Jackie Chan FilmführerJackie Chan wurde zehn Jahre lang an der China Drama Academy u.a. in Gesang, Schauspiel (Peking-Oper) und der Kunst des Kung Fu ausgebildet. Wer jene Ausbildung erfolgreich durchlief, galt damals wie heute als angesehener Schauspieler der Peking-Oper. Doch Anfang der 1960er Jahre begann das Aussterben jenes chinesischen Kulturgutes, weshalb viele Rekruten, darunter auch Jackie Chan, vom Meister an Filmproduktionen verliehen wurden.

Für Jackie Chan war ein Drehtag eine willkommene Abwechslung und Entspannung zum harten Trainingsalltag, der heutzutage als menschenunwürdig angesehen wird. Hier entdeckte er bereits als Kind seine Bestimmung und legte, wenn auch noch unbewusst, den Grundstein für seinen weltweiten Erfolg.

Für Fans: Auf Philognosie finden Sie zusätzlich einen Wissenstest mit dem Titel "Jackie Chan - Stuntman der Sonderklasse!"

Viel Spaß mit seinen Filmen und dem "Deutschen Jackie Chan Filmführer"!

10.07.2015 © seit 01.2009 Thorsten Boose  
Kommentar schreiben

Wer mehr über das Multitalent Jackie Chan erfahren möchte, dem sei das Buch des Philognosie-Autors Thorsten Boose empfohlen.

Dieses einzigartige Nachschlagewerk klärt über 190 Filme auf und mehr als 30 weitere Produktionen mit Bezug zu Jackie Chan werden vorgestellt. Neben der größten Filmographie Jackie Chans bietet dieses Buch Statistiken und einen Mitmachteil an. Ob Einsteiger oder Profi - Fans werden dieses Buch lieben.