Philognosie: Selbst Autor werden

Wir bieten auch Fremdautoren die Möglichkeit auf Philognosie Texte und Bilder zu veröffentlichen. Jeder Autor, der auf Philognosie publizieren will, muss die Bedingungen unserer Autorenvereinbarung anerkennen.

Wer mit unseren Bedingungen einverstanden ist, kann Artikelvorschläge an Herrn Anton Kühn (E-Mail: ) senden. Er wird Ihnen Feedback geben und entscheiden, ob Ihr Beitrag auf Philognosie publiziert werden kann. Eine Garantie für die Veröffentlichung eines Artikelvorschlags gibt es nicht.

Autorenvereinbarung

Alle Urheberrechte verbleiben beim Autor (Texte und Bilder), außer dies ist explizit anders vereinbart. Der Autor gewährt der Firma "Philognosie GbR " das Recht, die angebotenen Texte und Bilder im Internet kostenlos nutzen zu dürfen. Er gewährt der Philognosie GbR das Recht Werbung nach eigenem Ermessen zu schalten oder anderweitig Geld mit der Publikation zu verdienen. Dieses kostenlose Nutzungsrecht gilt solange, bis der Autor seinen Text auf Philognosie löschen lässt. Wir behalten uns das Recht vor, Veröffentlichungsvorschläge redaktionell zu überarbeiten.

Der Autor verpflichtet sich, nur selbstgeschriebene Texte - also Texte, bei denen das Urheberrecht und Nutzungsrecht explizit beim Autor liegt - zur Veröffentlichung auf Philognosie anzubieten. Der Autor darf Philognosie nur Unique Content anbieten, d. h. Artikel, die noch nicht anderweitig (oder schon mehrfach) veröffentlicht wurden. Ausnahmen müssen explizit vereinbart werden.

Wenn ein Autor die Redaktion wissentlich oder unwissentlich täuscht, indem er beispielsweise Raub-Kopien von Bildern oder Texten als sein eigenes Werk ausgibt, kann er von der Firma "Philognosie GbR " im vollem Umfang haftbar gemacht werden. Er verpflichtet sich, alle Kosten, die durch eine Urheberrechts-, Nutzungsrechtverletzung oder sonstige Rechtstreitigkeiten, die aufgrund seiner Person oder seiner Publikationen entstehen, selbst zu übernehmen.

Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie selbst der Verfasser der angebotenen Texte und Bilder sind und die Urheber- und Nutzungsrechte bei Ihnen liegen, wenn sie uns Artikelvorschläge zur Veröffentlichung anbieten. Falls das Philognosie-Team selbst Bilder zu einem Text ergänzt, trägt die Philognosie GbR die rechtliche Verantwortung für die Bebilderung des Textes.

Fremdlinks in Publikationen von Autoren werden von der Redaktion grundsätzlich auf "nofollow" gesetzt, um Linkspam zu vermeiden. Alle Links in einer Publikation bleiben jedoch erhalten, d. h. sind sichtbar, lesbar und für Leser benutzbar.

Die Texte von Philognosie stehen jedem Leser kostenlos zur Verfügung - außer dies ist explizit anders vereinbart. Da die Urheber- und Nutzungsrechte bei den Autoren verbleiben, ist jegliche Form der Veröffentlichung der auf Philognosie publizierten Texte und Bilder auf anderen Webseiten oder in anderen Medien von der Zustimmung des Autors abhängig.

Jeder Autor ist selbst für die Inhalte seiner auf Philognosie publizierten Artikel verantwortlich.

Die Philognosie GbR behält sich das Recht vor, selbst Publikationen von Autoren zu löschen, falls diese veraltet sind, Themen (Rubriken) wegfallen oder verändert werden oder aus anderen Gründen nicht mehr als Publikation auf Philognosie geeignet erscheinen.

Jeder Autor, der auf Philognosie Artikel veröffentlicht, wird automatisch in unsere Autorenliste aufgenommen. Diese ist über den Link "Unsere Autoren" aufrufbar (siehe unten im Footer) und für jeden einsehbar. Im individuellen Autorenprofil wird mindestens der Name (oder Pseudonym) und die E-Mail-Adresse des Autors angezeigt und eine vollständige Liste aller veröffentlichten Artikel verlinkt.

Wer weitere Daten über sich im Autorenprofil anzeigen lassen will, kann Herrn Kühn kontaktieren (siehe Kontakt-E-Mail oben). Er gibt Ihnen gerne darüber Auskunft, welche Möglichkeiten Ihnen hier zur Verfügung stehen.

Falls ein Autor nicht in der Autorenliste (mit Namen / E-Mail-Adresse etc.) erscheinen will, muss er dies explizit schriftlich mit Herrn Kühn vor der Veröffentlichung seines ersten Artikels vereinbaren.

Jeder Autor hat jederzeit die Möglichkeit einzelne Daten, Artikel oder auch alle Publikationen löschen zu lassen. Um einen Löschauftrag zu erteilen, reicht ein einfache E-Mail an Herr Anton Kühn in der Redaktion (siehe E-Mail-Kontakt oben). Mit der Löschung aller Daten eines Autoren erlischt auch gleichzeitig diese Autorenvereinbarung.

Falls Sie ansonsten noch Fragen oder Wünsche haben, können Sie diese gerne mit Herrn Anton Kühn besprechen.