Versicherungsvertreter: Tipps zur Auswahl des richtigen Beraters

Teaser: Wer sich heutzutage versichern will, kommt bei der Vielzahl an Angeboten nicht um eine kompetente Beratung durch einen Vertreter herum. Hier fängt das "Geld sparen" schon bei der Wahl des richtigen Vertreters an und das sind nicht selten 3- bis 4-stellige Summen im Jahr! Wenn Sie wissen wollen, wie Sie das beste Preis-Leistungsverhältnis erhalten können, lesen Sie diesen Artikel.

Befinden Sie sich in einer Situation, wo Sie eine oder mehrere Versicherungen abschließen wollen? Das ist gut, denn manche Versicherungsverträge sind wirklich wichtig und tragen zur Absicherung Ihrer Existenz bei. Doch bei der Vielzahl an Angeboten werden Sie einen Versicherungsvertreter brauchen, der die Versicherung nach Ihren persönlichen Bedürfnissen - am Besten zu den günstigsten Preis-Leistungs-Konditionen - zusammenstellen kann.

VersicherungsvertreterDas wäre für Sie als Kunde optimal, aber leider zeigt die Praxis, daß man allzuoft "übers Ohr gehauen" wird, d.h. eine zu teure Versicherung angenommen oder schlechte Konditionen akzeptiert hat.

Was ist passiert? Fakt ist - Vertreter wollen etwas verkaufen! Dies können Sie zu Ihrem Vorteil oder Nachteil nutzen, wenn Sie schon im Vorfeld wissen, was ein bestimmter Vertreter überhaupt für Leistungen anzubieten hat. Um hier eine intelligente Auswahl zu treffen, müssen Sie kein Fachmann sein, sondern nur einige grundlegende Unterschiede zwischen den verschiedenen "Vertreter-Typen" kennen.

Zu diesem Zweck habe ich im Folgenden die wichtigsten "Vertreter-Typen" mit den augenfälligsten Vor- und Nachteilen beschrieben. Wenn Sie diese Hinweise nutzen, sollte es Ihnen leicht möglich sein ein wirklich gutes Preis-Leistungsverhältnis zu bekommen und so nicht selten 3- bis 4-stellige Summen im Jahr zu sparen!

Der Einfirmenvertreter

Der Einfirmenvertreter dürfte für die meisten Menschen die bekannteste Möglichkeit sein, sich beraten zu lassen und einen Versicherungsvertrag abzuschließen.

Der Einfirmenvertreter repräsentiert seinen Vertragspartner, d.h. nur eine Versicherungsgesellschaft. Aus diesem Grunde wird er auch Ausschließlichkeitsvertreter genannt. Damit wird schon klar, daß er ausschließlich Produkte einer einzelnen Versicherung anbieten kann. Eine Übersicht über den gesamten Versicherungsmarkt und die Angebote der dort vertretenen Gesellschaften kann er Ihnen nicht geben. Angebote von Konkurrenten wird er in aller Regel nicht haben bzw. nicht an den Kunden weitergeben wollen.

VersicherungsverstreterWarum? Da er nur ein bestimmtes Produkt- oder Produktsortiment verkaufen kann, wird er Konkurrenzdaten - schon aus Eigenutz - verschweigen. Warum sollte er Ihnen auch sagen wollen, daß es für die Versicherungssparte preiswertere Gesellschaften mit einem besseren Umfang des Versicherungsschutzes gibt?

Klar ist, daß er sein Produkt an den Mann bringen will - Konkurrenz ist für ihn schädlich! Er kann höchstens innerhalb seines eigenen Angebots auswählen. Deshalb ist die Chance von ihm wirklich "objektiv" - im Sinne des optimalen Kundennutzens - beraten zu werden meist gar nicht gegeben. Hier können Sie nur "Glück" haben, zufällig - oder durch eigene Recherche - eine gute Versicherung bereits im Vorfeld selbst gewählt zu haben.

Wollen Sie es nur mit einer Gesellschaft für Ihren gesamten Versicherungsschutz zu tun haben und zum Vertreter dieser Gesellschaft ein vertrauensvolles dauerhaftes Verhältnis aufbauen? Dann ist dies die richtige Wahl für Sie. Viele Einfirmenvertreter verfügen auch über eine sog. Regulierungsvollmacht, d. h. im Schadenfall erhalten Sie hier schnelle Hilfe und Regulierung Ihrer Ansprüche, sofern diese berechtigt sind.

Doch eine echte Markanalyse, die auf Ihre speziellen Kundenwünsche zugeschnitten ist, können Sie von diesem Vertreter-Typ nicht erwarten!

Der Mehrfachvermittler oder Mehrfachagent

Er vermittelt Versicherungsverträge für mehrere verschiedene Gesellschaften. Er verfügt in aller Regel über gute Kenntnisse der Marktsituation und mehrere Jahre Berufserfahrung.

Ein Mehrfachagent verfügt über ein Portfolio von 20 oder mehr Gesellschaften, die seine Vertragspartner sind. So hat er die Möglichkeit aus vielen unterschiedlichen Preis-Leistungs-Angeboten für Sie das günstigste auszuwählen. Damit haben Sie am ehesten die Chance ein wirklich angemessenes Angebot aus einer Vielzahl von Anbietern zu bekommen.

MehrfachagentDa auch Mehrfachvermittler dafür verantwortlich gemacht werden, ob Sie Kunden zufriedenstellend beraten haben, wird er schon aus eigenem Interesse nicht das teuerste, sondern das beste Angebot für Sie heraussuchen. Denn auch für Versicherungen gilt als Fazit - ein zufriedener Kunde ist ein langjähriger Kunde. In anderen Worten - nur wenn das Angebot den Kunden wirklich überzeugt hat, wird er langfristig den Vertrag halten. Davon profitieren einerseits Sie selbst - denn Sie haben ein gutes Angebot bekommen - als auch der Vertreter, der seine Provision nur dann langfristig bekommt, wenn der Kunde auch Kunde bleibt.

Bei der Wahl einer passenden Versicherungsgesellschaft haben Sie es vermutlich mit mehreren verschiedenen Versicherern zu tun. Hier können unter Umständen vier bis sechs unterschiedliche Gesellschaften Ihre Vertragspartner werden. Als Ansprechpartner steht Ihnen jedoch der Vermittler, also nur eine Person, zur Verfügung.

Ein langjähriger und erfolgreicher Mehrfachagent erhält von einigen Gesellschaften ebenfalls eine Regulierungsvollmacht und kann Ihnen somit im Schadenfall zur Seite stehen. Sehen Sie sich in diesem Zusammenhang noch den nächsten Vertreter-Typen an, der ebenfalls bei einer umfassenden Beratung wertvolle Dienste leisten kann.

Der Versicherungsmakler

Hier handelt es sich um eine ganz besondere Form des Versicherungsvermittlers. Der Makler verfügt über ein noch größeres Angebot verschiedener Gesellschaften als der Mehrfachvermittler. Er hat fundierte Kenntnisse über den Versicherungsmarkt, kann Schäden regulieren und bietet Ihnen eine ganz besondere Form der Vertragsgestaltung für die Zusammenarbeit.

Er arbeitet mit einem sogenannten Maklervertrag. D. h. Sie geben ihm eine Vollmacht Versicherungsverträge in Ihrem Namen abschließen und auch kündigen zu dürfen, natürlich nicht ohne Ihre Kenntnis. Der Versicherungsmakler informiert Sie über jeden Schritt, den er bzgl. Ihrer Verträge unternimmt, ein Widerspruchsrecht bleibt Ihnen hierbei unbenommen.

Dazu ein Beispiel:

KFZ-VersicherungenIhre KFZ-Versicherung erhöht die Beiträge. Davon erhält der Makler frühzeitig Kenntnis und wird sich am Markt sofort umsehen, ob es für Sie eine bessere Gesellschaft gibt, bei der er Ihr Fahrzeug künftig versichert. Dies alles kann er in Ihrem Namen tun, den Vertrag abschließen und Ihnen die neue Police zusenden. Der Aufwand für Sie: Null!

Im Gegenzug für Ihr Vertrauen, haftet der Versicherungsmakler für alle Schäden, die Sie durch sein Verschulden erleiden. Er ist daher verpflichtet eine Vermögensschadenversicherung nachzuweisen.

Um bei unserem Beispiel zu bleiben: Hat er Ihren alten KFZ-Versicherungsvertrag gekündigt, aber vergessen einen neuen abzuschließen, haftet er, falls Sie einen versicherbaren Schaden an Ihrem Fahrzeug erleiden.

Besonders häufig wird von Selbständigen und Unternehmen von dieser Art der Zusammenarbeit Gebrauch gemacht, da sie sehr zeitsparend ist und den Aufwand für die Versicherungen reduziert.

Der Versicherungsberater

Der Versicherungsberater ist kein Vermittler für Versicherungsverträge. Er ist staatlich zugelassen, unabhängig, muß Berufserfahrung und sehr umfangreiche Kenntnisse über alle Sparten der Versicherungsbranche haben.

Bei einem Versicherungsberater erhalten Sie eine umfassende Beratung über Ihre ganz persönliche Versorgungssituation und Empfehlungen, welche Versicherungsverträge zu Ihnen passen, z.B. welche Gefahren in Ihrer Hausratversicherung miteingeschlossen werden sollten.

Der Versicherungsberater stellt Ihnen seine Zeit und seinen Aufwand gemäß einer staatlichen Gebührenordnung, ähnlich einem Rechtsanwalt, in Rechnung. Um den Abschluß der entsprechenden Verträge müssen Sie sich dann selbst kümmern, bzw. greifen auf einen der vorgenannten Fachleute zurück.

Ihr Vorteil: Sie wissen genau, welche Verträge in welcher Höhe für Sie empfehlenswert sind. Mit dieser Vorbereitung steht in aller Regel auch dem Gang zu einem Direktversicherer, hier gibt es keinen Außendienst bzw. Vertreter, nichts mehr im Wege.

Wie finde ich einen Mehrfachvermittler bzw. Versicherungsmakler?

Eine Möglichkeit ist nach dem Stichwort "Versicherungsmakler" zu googeln - hier erhalten Sie eine breite Auswahl an Ansprechpartnern, die Ihnen weiterhelfen können. Falls Ihnen die Suche zu mühsam erscheint, haben wir für Sie folgende Adressen herausgesucht:

Wenn Sie sich einen Mehragenten oder Versicherungsmakler ins Haus holen, fragen Sie ihn immer, wieviele Versicherungen er in seinem Portfolio hat. Als Faustregel kann man hier sagen - je mehr desto besser. Denn je mehr unterschiedliche Gesellschaften er anbieten kann, desto umfassender kann er Preis-Leistungsprüfungen auf Ihre konkreten Bedürfnisse hin anstellen.

Damit bin ich mit meiner Ausarbeitung am Ende. Ich hoffe es waren einige nützliche Hinweise enthalten, die Ihnen bei der Wahl eines brauchbaren Versicherungsvertreters gute Dienste leisten werden. Sie wären nicht der Erste, der sich durch eine intelligente Wahl eines Versicherungsvertreters eine Menge Geld spart.

Viel Erfolg bei der Wahl eines geeigneten Vertreters!

07.04.2014 © seit 07.2007 Axel C. Balzer
Kommentar schreiben