Zimt zum Abnehmen

Teaser: Zimt - Süßer Schlank-Pusher für Naschkatzen: Das typische Weihnachtsgewürz hat es wirklich in sich. Wissenschaftler des Forschungszentrums für Landwirtschaft und Ernährung im amerikanischen Beltsville haben nämlich herausgefunden, dass Zimt den Blutzuckerspiegel beachtlich senken kann. Das ist besonders für Diabetiker des Typs 2 von besonderer Bedeutung.

Zimt - Süßer Schlank-Pusher für Naschkatzen

Das typische Weihnachtsgewürz hat es wirklich in sich. Wissenschaftler des Forschungszentrums für Landwirtschaft und Ernährung im amerikanischen Beltsville haben nämlich herausgefunden, dass Zimt den Blutzuckerspiegel beachtlich senken kann.

Dieses Gewürz enthält nämlich den Wirkstoff MHCP (Methylhydroxy-Chalcone-Polymer), der in Laboruntersuchungen eine ähnliche Wirkung zeigte wie das Insulin: Es verstärkt die Aufnahme von Glucose in die Zellen. Dieser Wirkmechanismus ist besonders für Diabetiker des Typs 2 von besonderer Bedeutung.

Aktuelle Studie beweist Wirkung

An einer aktuellen Zimt-Studie nahmen 60 Typ-2-Diabetiker teil, die zwischen 48 und 56 Jahre alt und in sechs Gruppen eingeteilt waren. Die Probanden erhielten 40 Tage lang ein, drei oder sechs Gramm Zimtextrakt in Kapselform. In der Studie nahm die Blutzuckerkonzentration um 18 bis 29 Prozent ab.

Ebenfalls fand sich ein positiver Einfluss auf die Blutfettwerte LDL-Cholesterin und Triglyceride, die durch Zimt um bis zu 30 Prozent absanken. Somit vermindert Zimt bei Diabetikern auch das Risiko für Erkrankungen der Herzkranzgefäße. Die Wissenschaftler beobachteten diesen positiven Zimt-Effekt bereits bei geringen Mengen, so dass die zusätzliche Aufnahme von Zimt empfohlen werden kann.

Besonders geeignet für Naschkatzen

Nicht nur Diabetiker profitieren von der regelmäßigen Einnahme von Zimtgewürz, sondern auch Naschkatzen.

Durch Süßigkeiten steigt nämlich der Blutzuckerspiegel und damit die Insulinausschüttung rasch an. Insulin wirkt jedoch wie ein Fettspeicher, wodurch Übergewicht begünstigt wird.

Zimt hilft nun, die Blutzuckerkonzentration und damit die negative Insulinwirkung zu senken.

Außerdem werden durch einen konstanten Blutzuckerspiegel typische Heißhungerattacken vermieden.

Bewertung

Zimt ist sicher nicht jedermanns Geschmack. Wer aber dieses Gewürz mag, der sollte seine Nahrungsmittel damit reichlich abschmecken. Als Tagesdosis reicht etwa ein Teelöffel Zimtpulver. Damit kann man viele Süßspeisen verfeinern, aber auch Tee oder Milchgetränke köstlich abschmecken. Wer Zimt nicht mag, dem können geschmacksneutrale Zimtextraktkapseln aus der Apotheke helfen.

Ausprobieren lohnt sich!

22.11.2013 © seit 02.2005 Vanessa Halen  
Kommentar schreiben

Bücher von Vanessa Halen

Vanessa Halen ist Expertin in Sachen Gesundheit, Schönheit und Wellness. Neben ihrem Studium der Kunst- und Heilpädagogik absolvierte sie eine Ausbildung zur Camouflagistin und besuchte Fachseminare in den Bereichen Kosmetologie und Naturheilkunde.


Bücher von Vanessa Halen bei amazon.com