Reisen: Günstige private Unterkünfte finden und buchen

private günstige Unterkünfte findenWer gerne auf Reisen ist - oder ab und zu einen Wochenend-Trip plant - muss nicht zwangsläufig auf teure Pensionen und Hotels zurückgreifen, um eine Bleibe für die Nacht zu finden. Oftmals bieten private Anbieter viel günstigere und dennoch ebenso schöne Möglichkeiten für eine Übernachtung an.

Damit Sie selbst (auch mit kleinerem Geldbeutel) eine gute private Übernachtungsmöglichkeit finden können, will ich Ihnen in diesem Artikel einige Anbieter vorstellen, die auch von der bekannten PC-Zeitschrift Computerbild empfohlen werden. Beginnen will ich mit dem Anbieter Airbnb, den ich etwas ausführlicher vorstellen will ...

Airbnb - Günstige private Unterkünfte in 192 Ländern finden (LINK)

Welche Art von privaten Unterkünften kann ich dort finden?

Momentan (Stand Februar 2013) werden auf dieser Webseite private Unterkünfte in 192 Ländern und ca. 37.000 Städten vermittelt. Von der Art der Angebote ist vom einfachen Schlafplatz bis hin zur Designer-Villa alles dabei.

Für diesen Artikel habe ich mir das Angebot in Deutschland näher angesehen und konnte dort an fast jedem Ort für fast jeden Geldbeutel gute Übernachtungsmöglichkeiten entdecken. Allerdings findet man nicht immer eine Übernachtungsgelegenheit "genau an dem gewünschten Ort", sondern muss manchmal einige Kilometer Fahrt (z. B. vom Nachbarort) in Kauf nehmen.

Wie finde ich eine private Unterkunft bei "Airbnb"?

Das Suchmenü ist sehr einfach und übersichtlich gestaltet, was bei Buchungs- oder Reiseportalen eher die Ausnahme ist. Man gibt einfach den Zielort ein - "Check in" und "Check out" Termine können optional gleich mit angegeben werden - und fügt noch die Anzahl der Personen hinzu.

Schon erhält man eine Liste von privaten Unterkünften, die rund um den Zielort angeboten werden. In der rechten Seitenleiste kann man die Suche noch einschränken, indem man z. B. die Art der Unterkunft (Haus, Privatzimmer, Gemeinschaftszimmer), den Höchstpreis und die gewünschte Ausstattung eingibt.

In der linken Spalte sind alle Ergebnisse mit Bildern zu sehen. Hier ist darauf zu achten, dass auch private Unterkünfte angeboten werden, die in nahegelegenen Nachbarorten liegen (siehe Google-Maps-Anzeige).

Außerdem ist die Übernachtung pro Nacht angegeben, wobei aber manche privaten Anbieter Mieter für eine ganze Woche, einen Monat o. ä. suchen (z. B. bei Geschäftsreisen). Was genau angeboten wird, erfährt man letztlich erst, wenn man auf ein spezielles Angebot klickt - dort sind dann aber wieder alle wichtigen Bedingungen übersichtlich zu sehen.

Was sollte ich beim Buchen der privaten Unterkünfte beachten?

Laut Computerbild achtet Airbnb sehr darauf nur seriöse Angebote auf seiner Webseite zu haben. Da jedoch keine Kontrolle 100%ig funktioniert, kann man sich bei den Unterkünften schon vorab die Bewertungen und Kommentare von früheren "Mietern" ansehen. Je mehr Kommentare und gute Bewertungen vorhanden sind, desto weniger Sorgen muss man sich machen.

Außerdem stellen viele private Anbieter Fotos von dem Zimmer / der Wohnung / dem Haus etc. auf die Angebotsseite, sodass man sich gleich einen optischen Eindruck verschaffen kann, wie die Unterkunft aussieht. Darunter sind oft recht gute und ausführliche Beschreibungen des Vermieters zu finden, welche Vorstellungen er vom Mieter hat, wie die Wohnung oder das Zimmer genauer aussieht und welche Verkehrsanbindungen vorhanden sind.

Wichtig! Achten Sie beim Anbieter auf dessen Stornierungsoptionen, die er wie folgt wählen kann (Stand Februar 2013):

  • Flexibel: Stornierung bei voller Erstattung bis zu einem Tag vor der Ankunft ist möglich
  • Moderat: Volle Erstattung bis zu 5 Tagen vor der Ankunft ist möglich
  • Streng: 50% Erstattung bis zu einer Woche vor Ankunft ist möglich
  • Sehr streng: 50% Erstattung bis zu 30 Tagen vor Ankunft ist möglich

Falls Ihr Wochenendtrip also nicht wirklich 100%ig sicher sein sollte, wählen Sie lieber Anbieter, die eine flexible Stornierung gewähren.

Sobald Sie einen Anbieter gefunden haben, können Sie rechts oben die Buchungsdaten eingeben. Da die Buchungspreise immer pro Nacht angegeben werden, können diese - z. B. beim Buchen einer Woche oder eines Monats - sogar noch deutlich günstiger sein. Die gesamten Buchungskosten für die private Unterkunft werden nach Eingabe aller Daten automatisch ermittelt und dann im Feld "Zwischensumme" angezeigt. Direkt darunter ist auch die Vermittlungsgebühr von Airbnb (meist ca. 10%) zu sehen.

Wenn alles passt, können Sie buchen und dann per PayPal oder Kreditkarte vorab zahlen. Der Betrag wird aber erst dann abgebucht, wenn der "Vermieter" die Buchung (und damit den Auftrag) bestätigt. Da hier fast ausschließlich private Anbieter Unterkünfte zur Verfügung stellen, verlangen einige eine persönliche Vorstellung des künftigen "Mieters" per Telefon, über die Airbnb-Webseite oder per E-Mail.

Zudem sollte man sich im Klaren darüber sein, dass bei vielen Anbietern Serviceleistungen wie Frühstück, Mittagessen, Betten machen, WLAN usw. nicht unbedingt selbstverständlich sind. Dafür sind die Preise aber oft deutlich unter Hotel- oder Pensionsniveau. Genaueres dazu findet man meist in den Beschreibungen.

Alternative Vermittler von privaten Unterkünften an Reisende

Falls Sie über Airbnb keine geeignete Unterkunft finden, werden von Computerbild auch noch folgende Vermittler von privaten Unterkünften empfohlen (hier nur mit Kurzbeschreibung):

Private Unterkünfte bei 9FLATS.COM

Das Angebot dieser Website ist dem Angebot von Airbnb sehr ähnlich. Angeboten werden dort etwa 55.000 Unterkünfte. Allerdings zahlen dort nur Gastgeber Servicegebühren und nicht die Gäste. Außerdem können Gastgeber besondere Aktionen - wie einen Bonus an Gäste (Guthaben) vergeben, wenn der Gast beispielsweise das Angebot bewertet / kommentiert.

Private Unterkünfte bei WIMDU.de

Hier finden sich ca. 50.000 private Unterkünfte. Bei der Vermittlung einer Buchung müssen hier Gastgeber 3% und Gäste 12% Servicegebühr an WIMDU zahlen.

Private Unterkünfte mit Couchsurfing.org finden

Hier ist die Vermittlung von Schlafplätzen kostenfrei, da sich die Webseite als Netzwerk für die "Gastfreundschaft" versteht. Allerdings müssen sich Nutzer registrieren und dafür einmalig etwa 17 Euro (zur Identifizierung der Identität) zahlen. Dieses Vermittlerportal für private Unterkünfte wird erfahrungsgemäß sehr oft von Abenteuerurlaubern und Rucksacktouristen genutzt.

Damit bin ich mit meinen Tipps am Ende und hoffe, dass Sie nun viele Möglichkeiten kennengelernt haben, wie Sie einfach und sicher eine schöne und günstige private Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub finden können.

Viel Spaß beim Reisen!

05.03.2013 © seit 02.2013 Andrea Munich  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  2.8 Gesamtbewertung

  3.0 Thema
  3.0 Information
  2.5 Verständlichkeit

Stimmen: 2

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten | Drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.