Reisen: Kostenlose ESTA-Formulare und die Einreisegebühr in die USA

Einreise Tipps Esta USA Das lästige Ausfüllen der grünen Einreiseformulare auf USA-Flügen ist längst out. Heute müssen Reisende sich spätestens drei Tage vor Abflug im Internet per ESTA registrieren und vorab eine Einreisegebühr zahlen.

Was ESTA ist, wie es funktioniert und warum Sie sich vor ESTA-Abzockern in Acht nehmen sollten, lesen Sie hier.

ESTA, das für „Electronic System for Travel Authorization“ (elektronisches Reisegenehmigungssystem) steht, wurde im August 2008 vom US-Ministerium für Innere Sicherheit eingeführt und dient dem Zweck, Reisende bereits vor Ankunft in den USA zu überprüfen. Seit Januar 2009 muss jeder, der in die Vereinigten Staaten einreisen möchte, vorab diese elektronische Einreisegenehmigung beantragen.

Sobald der Flug gebucht ist, müssen Sie sich auf der ESTA-Website der „US Customs and Border Protection“ registrieren: "Link zum ESTA Formular".

Bitte beachten Sie, dass dies die einzig gültige Website ist, auf der Sie sich kostenlos für ESTA registrieren können! Das Formular kann neben mehreren Sprachen auch auf Deutsch angeklickt werden.

Die Einreiseerlaubnis ist zwei Jahre lang gültig und muss danach neu beantragt werden.

Vorsicht vor ESTA-Abzockern

Wenn Sie bei Google ESTA eingeben, finden Sie diverse Anbieter, die für das Ausfüllen des Formulars Geld verlangen mit dem Hinweis, dass Sie den Service absolut benötigen, um überhaupt eine Einreisegenehmigung zu erhalten. Der „Vermittler“ www.esta-usa.de verlangt für das Ausfüllen des Formulars zum Beispiel 49,25 Dollar. Wenn Sie es auf der offiziellen ESTA-Seite selbst machen, kostet es nichts.

Manche Seiten weisen darauf hin, dass Sie mit ihrer Hilfe auch bei einem von den US-Behörden bereits abgelehnten Einreiseantrag dennoch ohne Probleme in die USA einreisen können. Das ist Unsinn, denn wenn die Behörden erst einmal einen Einreiseantrag ablehnen, bleibt dem Antragsteller die Einreise verwehrt – auch wenn dieser noch so viel Geld an eine der sogenannten ESTA-Agenturen bezahlt hat.

Wie hoch ist die US-Einreisegebühr und wann muss sie bezahlt werden?

Der ESTA-Antrag an sich ist zwar kostenlos, seit September 2010 müssen Reisende in die USA vorab jedoch 14 Dollar Einreisegebühr bezahlen. Die Gebühr wird erstmals mit Ausfüllen des ESTA-Antrags fällig. Bezahlt werden kann allerdings nur mit einer Kreditkarte von MasterCard, Visa oder American Express.

Ob es sich dabei um klassische oder Prepaid Kreditkarten handelt, spielt dabei keine Rolle. EC-Karten werden nicht als Zahlungsmittel akzeptiert. Die Einreisegebühr müssen Sie nicht bei jeder Einreise in die Vereinigten Staaten erneut zahlen, sondern erst dann wieder, wenn Ihre ESTA-Reiseerlaubnis nach zwei Jahren (48 Monaten) abgelaufen ist. Während dieser Zeit dürfen Sie mehrmals in die USA einreisen.

Autor: Thomas Nissen ist ausgebildeter Bankkaufmann und Versicherungsfachmann.

Nach einigen Jahren selbstständiger Tätigkeit als Versicherungsmakler wechselte er auf die „andere Seite“, um mit seinem Hintergrundwissen Verbraucher dabei zu unterstützen, die richtigen Entscheidungen in Finanzfragen zu treffen. Mit Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de hat er eine neutrale und informative Plattform für dieses Vorhaben ins Leben gerufen, die bereits mehrfach ausgezeichnet wurde.

30.11.2011 © Thomas Nissen

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.0 Gesamtbewertung

  4.0 Thema
  4.0 Information
  4.0 Verständlichkeit

Stimmen: 1

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten | Drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.