Chrom polieren / reinigen: 7 Tipps zum Putzen von Chromteilen

Chromteile laufen mit der Zeit an. Man muss sie regelmäßig reinigen und polieren. Wer die Chrompflege selbst machen will, erfährt hier viele Tricks mit geeigneten Hausmitteln.

Chrompflege Tipps zum Reinigen und polieren von ChromIn diesem Artikel stellen wir Ihnen 7 Tipps zum Putzen, Polieren und Entrosten von verchromten Teilen vor. So lassen sich Chromflächen mit einfachen Mitteln wieder schön zum Glänzen bringen.

Heute werden verchromte Teile für die verschiedensten Zwecke hergestellt. Der metallisch spiegelnde Glanz verleiht den verchromten Teilen ein besonders "edles Aussehen".

Da Chrom durch ein galvanisches Verfahren leicht auf Stahl, Gusseisen, Kupfer oder Aluminium aufgebracht werden kann, sind verchromte Teile - beispielsweise beim Autotuning (verchromte Felgen etc.), Fahrrädern, Bad-Armaturen - weit verbreitet.

Obwohl das Chrom auch als Schutzschicht gegen Korrosion dient, kann es mit der Zeit anlaufen, matt werden oder an "verletzten Stellen" Rost ansetzen. Aus diesem Grund finden Sie nachfolgend Tipps zur Chrompflege, mit deren Hilfe Sie angelaufenen oder matten Chromteilen wieder einen strahlenden Glanz verleihen können.

Chrom polieren / reinigen: Tipps zur Chrompflege

1. Chrom reinigen: Edelstahlflächen und verchromte Armaturen mit Essiglösung putzen

Chrompflege Chrom reinigen putzen ChromteileWenn Sie Ihre Armaturen aus Chrom oder Edelstahl wieder zum Glänzen bringen wollen, brauchen Sie nur etwas farblosen unverdünnten Essig.

Füllen Sie den Essig in eine alte Sprühflasche und besprühen damit die Armaturen aus Chrom zum Reinigen leicht ein.

Warten Sie etwa 1 Minute, bevor Sie mit einem trocknen und fusselfreien Lappen polieren. Danach sollten die Armaturen wieder im alten Glanz erstrahlen.

2. Edelstahl und Chrom mit Natron reinigen und polieren

Sie können Spülbecken aus rostfreiem Stahl oder verchromte Armaturen auch mit Natron wieder zum Glänzen bringen. Streuen Sie das Natron auf die zu reinigenden Flächen und reiben es mit einem feuchten Lappen sanft ein.

Matte Chromleisten können Sie auch mit einem feuchten Schwamm - auf dem Sie etwas Natron geben - abreiben. Lassen Sie die eingeriebenen Flächen etwa eine Stunde trocknen. Danach wischen Sie das Natron mit warmem Wasser weg und polieren mit einem trockenen Handtuch nach.

3. Matte Chromflächen mit einem Trockentuch polieren

Wenn das Chrom auf dem Toaster - oder den verchromten Radkappen - nach der Reinigung noch etwas stumpf aussieht, können Sie die Flächen mit einem Trockentuch nachpolieren. Auf diese Weise lassen sich auch bereits gebrauchte Trockentücher sinnvoll wiederverwerten. Diese Methode funktioniert fast immer, wenn das Chrom nicht richtig glänzen will. Günstige Trockentücher erhalten Sie in jedem Discounter oder per Internet bei Amazon.

Verchromte Felgen Chrompflege reinigen putzen4. Chrompflege: Verchromte Räder / Fahrräder rostfrei einlagern

Nach dem Reifenwechsel - oder vor dem kommenden Winter - lagern manche Menschen ihre verchromten Felgen oder Fahrräder/Motorräder im Keller ein. Um während der Lagerzeit Korrosionsschäden zu vermeiden, reiben Sie die verchromten Flächen vorher mit etwas Vaseline ein.

Die Vaseline erzeugt eine Schutzschicht, welche die Oxidation verhindert und auch nach längeren Lagerungsperioden das Chrom glänzend erhält. Diese Methode lässt sich übrigens auch bei Werkzeugen oder Gartengeräten anwenden, die längere Zeit eingelagert werden sollen.

5. Chrom putzen: Chromflächen mit Zitronen reinigen

Verfärbte Chromteile oder mit Kalkablagerungen belegte Armaturen lassen sich auch mit einer Zitrone wieder zum Glänzen bringen. Schneiden Sie einfach eine Zitrone in ein handliches Stück und reiben damit die verchromten Teile ab. Spülen Sie mit warmem Wasser nach und reiben die Teile am Ende mit einem fusselfreien Tuch trocken.

6. Chrompflege: Chrom mit Asche reinigen

Wenn bei Ihnen zu Hause etwas Asche anfällt, können Sie diese ebenfalls dazu nutzen, verchromte Teile zu reinigen. Tunken Sie einfach einen feuchten Lappen in etwas Asche und reiben damit die verschmutzen Chromteile ab. Spülen Sie die Aschereste mit warmem Wasser weg und polieren die Teile mit einem trockenen und fusselfreien Handtuch trocken.

7. Chrompflege: Rost auf Chrom mit Cola und Alufolie entfernen

Rost auf verchromten Teilen lässt sich mit einer Alufolie und Cola gut entfernen. Die Ionen in der Alufolie wandeln das Eisen im Rost wieder um, sodass es seine ursprüngliche Farbe wieder erhält. Dazu wird ein Stück Alufolie abgerissen, zerknüllt und in ein Glas handelsüblicher Cola getunkt. Dann reibt man die verrosteten Stellen auf dem Chrom damit ab und bekommt dadurch alle Rostflecken weg. Zur Anschauung - wie man den Rost auf Chrom entfernt - habe ich ein Video von Youtube eingebunden, das den Vorgang schön zeigt.

Mit diesen einfachen Methoden können Sie ohne teure und chemische Reinigungsmittel auskommen. Damit sparen Sie nicht nur Geld, sondern schonen zusätzlich die Umwelt. Falls Sie selbst noch Tipps und Tricks kennen, wie man verchromte Flächen reinigen kann, schreiben Sie Ihre Ideen doch einfach in den Kommentar zu diesem Artikel.

Viel Spaß beim Reinigen und Polieren von Chrom!

04.09.2017 © seit 03.2007 Wacki Bauer  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.1 Gesamtbewertung

  4.2 Thema
  4.0 Information
  4.0 Verständlichkeit

Stimmen: 6

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN