Schneidebrett aus Holz abschleifen / reinigen

Viele nutzen Schneidebretter aus Holz, um in der Küche ihre Lebensmittel zu schneiden. So lässt es sich kaum vermeiden, dass mit der Zeit Riefen und Schnittspuren in den Holzschneidebrettern entstehen.

Schneidebrett Holz abschleifen reinigenDaher sehen sie nicht nur unschön aus, sondern lassen sich auch immer schwerer reinigen, da sich Essensreste immer tiefer und stärker festsetzen können.

Viele entsorgen solche alten Holzschneidebretter, statt sich die Mühe zu machen, sie mit wenigen Handgriffen abzuschleifen und so wieder auf Vordermann zu bringen.

Da sich Holzschneidebretter ganz leicht aufbereiten lassen, zeige ich Ihnen, wie das geht.

Schneidebrette aus Holz abschleifen, reinigen, aufbereiten

Schneidebrett aus Holz abschleifenAls Erstes schleife ich die Schneidebretter mit einem 80er Schleifpapier und einem Schwingschleifer ab. Die ganze Aktion dauert nur wenige Minuten. Man bekommt dann nicht nur eine saubere Oberfläche, sondern das Holz sieht auch wieder viel besser aus.

Ein Tipp ist, am Anfang ein älteres Schleifpapier zu nehmen, da sich in den Ritzen einiges festgesetzt hat, was das Schleifpapier zusetzt.

Nach dem Grobschliff kommt aber wieder das saubere Holz zum Vorschein und das Brett sieht wieder richtig gut und ebenflächig aus.

Der Schleifstaub wird mit einem Handbesen entfernt. Anschließend sollte das Brett noch kurz abgewaschen und getrocknet werden.

Schneidebrett aus Holz aufbereiten einölenDa das Holz nun keine Beschichtung mehr hat, ist es empfindlich gegen Nässe und könnte aufquellen. Dies kann man vermeiden, indem man es mit einfachem Leinöl einlässt und poliert.

Das Öl zieht in das Holz ein und versiegelt es, da sich seine hydrophoben (wasserabweisenden) Eigenschaften mit dem Holz verbinden.

Bevor man die Holzschneidebretter wieder normal nutzt, sollte das Öl gut eingezogen und getrocknet sein. Dann sehen die Holzschneidebretter nahezu wie neu aus.

Wozu dieser Tipp?

Schneidebrett aus Holz frisch aufbereitet poliertDie Holzbretter, die Sie hier rechts sehen, sind fast 30 Jahre alt und bleiben bei meiner Pflege im guten Zustand. Leider habe ich es schon oft erlebt, dass Bekannte gute, d. h. noch brauchbare Dinge einfach achtlos wegwerfen, statt sie mit ein paar Handgriffen wieder brauchbar zu machen.

Da ich Ressourcenverschwendung nicht mag, will ich mehr Menschen dazu motivieren, gute Dinge im Gebrauch zu halten.

Die Aufbereitung der Holzschneidebretter (3 Stück) hat mich mit der beschriebenen Methode nur ca. 15 Minuten gekostet. Also wenig Zeit, Kosten und Aufwand, um mit ein wenig Engagement die Umwelt zu schonen.

Viel Spaß beim Schleifen, Reinigen und Aufbereiten Ihrer Lieblingsholzbretter!

13.06.2016 © seit 11.2015 Elena Rice

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.7 Gesamtbewertung

  4.7 Thema
  4.7 Information
  4.7 Verständlichkeit

Stimmen: 3

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN