Seite 2: Gesichtsgymnastik: 8 Gesichtsübungen gegen Falten & Verspannungen

5. Gesichtsgymnastik gegen Schläfen- und Stirnfalten

Gesichtsübungen Gesichtsgymnastik gegen Stirnfalten AugenfaltenBeschreibung der Gesichtsübung

Setzen Sie sich mit geradem Oberkörper auf einen Stuhl und atmen tief und locker in den Bauch. Die Bauchatmung unterstützt Sie dabei, Ihr Gesicht lockerzulassen. Spüren Sie in Ihren Bauch hinein, wie sich die Bauchdecke sanft hebt und senkt.

Massieren Sie nun mit dem Zeige-, Mittel- und Ringfinger in kreisenden Bewegungen Ihre Schläfen. Achten Sie beim Massieren darauf, dass Ihre Schultern locker bleiben.

Die Schultern sollen so tief wie möglich hängen und nicht nach oben gezogen werden.

Spüren Sie in die Schläfen hinein und genießen das wohltuende Gefühl der Massage. Lassen Sie auch hier wieder alle Muskeln locker, die Sie nicht für die Gesichtsübung benötigen. Bei sehr verspannten Menschen kann die Schläfenmassage auch gegen Kopfschmerzen helfen. Schließen Sie die Augen, wenn es Ihnen so leichter fällt, das Gesicht bei der Übung lockerzulassen. Massieren Sie die Schläfen etwa 2 bis 3 Minuten.

6. Gesichtsübungen: Die Stirnmassage

Gesichtsübungen Gesichtsgymnastik Stirnmassage gegen StirnfaltenBeschreibung der Gesichtsgymnastik

Setzen Sie sich mit gerader Haltung auf einen Stuhl und atmen tief und locker in den Bauch, sodass sich Ihre Bauchdecke beim Ein- und Ausatmen hebt und senkt.

Eine bequeme Alternative besteht darin, Ihre beiden Ellenbogen auf dem Schreibtisch aufzustützen. Manchmal hilft diese Variante verspannten Menschen, ihre Schultern bei der folgenden Übung lockerer zu lassen.

Führen Sie beide Handflächen an die Stirn und reiben sie an den Handflächen, indem Sie den Kopf von einer Seite zur anderen bewegen - ganz so als würden Sie in Zeitlupe den Kopf schütteln.

Gesichtsübungen Gesichtsgymnastik Stirnmassage gegen StirnfaltenPressen Sie die Handflächen so stark gegen die Stirn, dass sich die Kopfhaut beim Bewegen des Kopfes leicht verschiebt.

Wenn Sie Ihre Arme nicht aufstützen, dann achten Sie darauf, nicht unnötig die Schultern hochzuziehen oder anderweitig anzuspannen. Versuchen Sie auch hier Ihre Schultern so tief und locker wie möglich hängen zu lassen. Die Stirnmassage sollte etwa 2 bis 4 Minuten dauern.

Die Stirnmassage wirkt hervorragend gegen Stirnverspannungen und hilft unschöne Stirnfalten wieder zu glätten.

7. Gesichtsgymnastik: Die Ohrenmassage

Gesichtsübungen Ohrenmassage gegen Stirnfalten, Hängebacken und MundfaltenBeschreibung der Gesichtsübung

Setzen Sie sich mit geradem Rücken auf einen Stuhl und atmen locker und gelassen in den Bauch. Spüren Sie einige Atemzüge lang, wie sich die Spannung in Ihrer Bauchdecke verringert. Ihre Bauchdecke bewegt sich wie eine ruhige Welle vor und zurück.

Legen Sie Ihre Hände mit den Handinnenflächen auf Ihre Ohren. Brillenträger sollten ihre Brille abnehmen. Führen Sie mit den Handballen nun eine kreisende Bewegung auf den Ohrmuscheln durch. Der Druck der Hände sollte so stark sein, dass sich die Ohren beim Massieren mitbewegen.

Wichtig ist auch bei dieser Übung, dass Sie die Schultern und Arme nicht unnötig anspannen - lassen Sie Ihre Schultern möglichst locker hängen. Atmen Sie während der Übung locker in den Bauch. Massieren Sie die Ohren in beide Richtungen - mit und gegen den Uhrzeigersinn - für etwa 2 bis 4 Minuten.

Die Ohrenmassage bewegt und lockert Stirn, Schläfen und Backen, sodass sich Falten in diesen Bereichen wieder glätten können.

8. Gesichtsgymnastik: Kopfhaut massieren

Gesichtsübung Kopfhaut massierenBeschreibung der Gesichtsübung

Setzen Sie sich mit geradem Rücken auf einen Stuhl und atmen tief und locker in den Bauch. Massieren Sie nun mit Ihren Fingern Ihre Kopfhaut. Achten Sie darauf, die Schultern locker zu lassen und die Kopfhaut soweit zu entspannen, dass sie sich beim Massieren leicht mitbewegen kann.

Gehen Sie systematisch vor. Massieren Sie Ihre Kopfhaut von oben, dann seitlich nach unten - schließlich von oben nach hinten, sodass alle Bereiche gleichmäßig massiert werden. Wenn Sie wollen, können Sie mit den Fingern auch in Ihre Haare fassen und etwas daran ziehen bzw. sie leicht hin- und herbewegen. Diese Technik hilft, stark verspannte Kopfhaut wieder beweglich zu machen.

Massieren Sie Ihre Kopfhaut etwa 3 bis 5 Minuten lang mit einem sanften Druck der Finger. Schließen Sie nach dieser Übungsreihe Ihre Augen und empfinden in das Innere Ihrer Gesichtsmuskeln hinein. Genießen Sie die wohltuende Lockerheit, die sich nach diesen Übungen eingestellt hat.

Schlussbemerkung zu den Gesichtsübungen / Gesichtsgymnastik

Damit sind wir am Ende unserer Reihe der Gesichtsübungen angelangt. Ich hoffe, dass Ihnen die Übungen gut tun werden und Sie Lust darauf bekommen, entweder die gesamte Gesichtsübungsreihe - oder einzelne Übungen daraus - regelmäßig anzuwenden. Sie werden mit der Zeit feststellen, dass Ihr Gesicht schöner, ausdrucksvoller und lockerer wird. Selbst kleinere Fältchen können sich nach regelmäßigem Üben wieder zurückbilden.

Weitere Übungen aus der Reihe "Fit im Büro" finden Sie hier:

Viel Erfolg bei den Gesichtsübungen / der Gesichtsgymnastik!

17.05.2016 © seit 11.2005 Tony Kühn  
Kommentar schreiben