Seite 2: Fit im Büro: Augenübungen am Schreibtisch

2. Augenübung - Augenrollen

Augenübungen Augenrollen
Augenübungen Augenrollen
Augenübungen Augenrollen
Augenübungen Augenrollen

Übungsbeschreibung

Setzen Sie sich bequem mit geraden Rücken auf Ihren Bürostuhl. Atmen Sie tief und locker in den Bauch, so daß sich - wie bei der ersten Übung beschrieben - die Bauchdecke beim Atmen leicht mitbewegt. Lassen Sie die Arme und Schultern schwer werden und locker nach unten hängen. Halten Sie den Kopf aufrecht und gerade und blicken Sie in den Raum.

Erster Teil - Augenmuskeldehnung

Blicken Sie nun - ohne den Kopf dabei zu bewegen - so weit nach oben, wie es Ihnen möglich ist und halten Sie die Spannung für zwei tiefe Atemzüge. Lassen Sie die Augen anschließend nach rechts gleiten und versuchen Sie nun soweit nach rechts zu blicken wie möglich, ohne den Kopf dabei zu bewegen. Halten Sie die Spannung wiederum für zwei tiefe Atemzüge, bevor Sie die Augen nach unten bewegen. Blicken Sie dann soweit nach unten - fast als wollten Sie in Ihren Körper hineinblicken - und halten die Spannung für zwei tiefe Atemzüge. Als letztes bewegen Sie die Augen nach links und sehen so weit wie es geht nach links. Halten Sie die Spannung für zwei tiefe Atemzüge und rollen Sie anschließend die Augen wieder nach oben.

Mit dieser Vorübung dehnen Sie die kleinen Bänder, die unsere Augen bewegen gleichmäßig nach allen Seiten, was die Augenmuskulatur gut lockert.

Zweiter Teil - Augenrollen

Versuchen Sie nun die einzelnen Positionen in einer flüssigen Bewegung zu verbinden - rollen Sie mit den Augen Versuchen Sie die Bewegung so "flüssig wie möglich zu machen", d.h. halten Sie in keiner Position an, sondern die Augen bleiben beim Rollen ständig in Bewegung. Rollen Sie Ihre Augen jeweils fünfmal mit bzw. gegen den Uhrzeigersinn.

Sobald Sie die Übung fertig ausgeführt haben, schließen Sie nochmals die Augen und atmen Sie ruhig und tief in den Bauch. Spüren Sie in Ihre Augen hinein und lassen Sie jede Spannung die Sie empfinden mit der Atemluft entweichen. Öffnen Sie am Ende wieder Ihre Augen und fahren Sie mit der nächsten Übung fort.

3. Augenübung - Augenpressen

Augenübung AugenpressenÜbungsbeschreibung

Günstig bei dieser Übung ist, wenn die Handflächen gut erwärmt sind. Falls Sie kalte Hände haben, können Sie sie vorher kräftig aneinander reiben, bis die Handflächen warm sind. Alternativ können Sie die Hände auch kurz auf einen warmen Heizkörper legen oder in der Sonne erwärmen.

Setzen Sie sich so an den Schreibtisch, daß Sie Ihre Ellenbogen locker auf die Tischplatte aufstützen können. Legen Sie Ihre Augen bequem und locker auf Ihre Handballen und üben Sie mit den Handballen einen leichten Druck auf die Augäpfel aus. Atem Sie dabei locker in den Bauch, so daß sich die Bauchdecke bewegt. Drücken Sie solange auf Ihre Augäpfel, bis Sie ein leuchtendes Muster erkennen können - bleiben Sie aber mindestens 2-3 tiefe Atemzüge in dieser Position.

Setzen Sie sich anschließend wieder aufrecht auf den Bürostuhl und klimpern Sie mit den Augenlidern. Es kann sein, daß Sie dabei für einige Sekunden unscharf sehen. Dies kommt daher, daß sich die Augenspannung verändert hat und Sie eine kurze Zeit braucht, bis Sie sich wieder normal einstellt.

Sie können diese Übung 2 bis 3 Mal hintereinander durchführen. Versuchen Sie beim Augenpressen selbst die Augen so locker wie möglich zu halten, damit sich alle Muskeln und Bändern lockern können.

Schließen Sie am Ende Ihre Augen - atmen Sie tief in den Bauch und versuchen Sie die Augen so locker wie möglich zu lassen. Falls Sie noch eine Spannung spüren, atmen Sie sie beim Ausatmen aus. Fahren Sie dann mit der nächsten Übung fort.

4. Augenübung - Palmieren

Augenübung PalmierenÜbungsbeschreibung

Setzen Sie sich aufrecht mit geraden Rücken in den Bürostuhl und atmen Sie weiter in den Bauch. Reiben Sie die Hände kräftig aneinander, so daß die Handflächen richtig warm werden. Falls Sie zu kalte Hände haben sollten, können Sie sie wieder vorher kurz auf die Heizung legen oder in der Sonne erwärmen, bis Sie richtig warm sind.

Augenübungen PalmierenLegen Sie nun Ihre warmen Hände auf die Augenhöhlen - die Hände sollten dabei eine leichte Kuhle bilden, d.h. die Augen nicht direkt berühren.

Atem Sie dabei tief in den Bauch und versuchen Sie sich auf die Wärme, die Ihre Hände auf die Augen abstrahlen zu konzentrieren. Genießen Sie die Wärme und versuchen Sie dabei die Augen locker zu lassen.

Sie können die Übung zwei bis viermal wiederholen. Sobald Sie die Übung beendet haben, schließen Sie die Augen und spüren Sie in sie hinein. Versuchen Sie wieder für ein paar tiefe Atemzüge alle Muskeln in den Augen locker zu lassen.

Öffnen Sie am Ende die Augen wieder und fahren Sie mit der nächsten Übung fort.

17.05.2016 © seit 11.2005 Tony Kühn  
Kommentar schreiben