Strom sparen im Stau

Teaser: Wer nachts mit brennendem Licht im Stau steht, hat einen hohen Stromverbrauch. Gleichzeitig wird aber die Batterie nicht aufgeladen, wenn der Motor ausgeschaltet ist. Versuchen Sie folgende Stromfresser auszuschalten oder zu vermeiden: Der größte ...

Wer nachts mit brennendem Licht im Stau steht, hat einen hohen Stromverbrauch. Gleichzeitig wird aber die Batterie nicht aufgeladen, wenn der Motor ausgeschaltet ist.

Versuchen Sie folgende Stromfresser auszuschalten oder zu vermeiden:

  • Der größte Stromfresser ist der Anlasser. Starten Sie daher nur, wenn es unbedingt notwendig ist.
  • Die Scheibenbeheizung und elektrische Scheibenheber. Durchlüften Sie das stehende Fahrzeug durch kurzfristiges Öffnen von zwei Türen.
  • Elektrische Sitzverstellungen, Radio und Innenbeleuchtung können ebenfalls weitesgehend ausgespart werden.
  • Die Außenbeleuchtung. Wo es ohne Gefahr möglich ist, sollten Sie im Dauerstau auf Stand- oder Parklicht umschalten.
  • Die Scheibenwischer. Im Stau können Sie die Wischintervalle gefahrlos reduzieren.
23.07.2005 © seit 02.2002 Kate Book
Kommentar schreiben