Eier: 9 Tipps zum Kochen und Braten von Eiern

Eier gehören für viele Menschen einfach mit zum Frühstück. Damit die Eier perfekt werden, haben wir hier einige Tipps zum Braten und Kochen gesammelt, die Ihnen helfen sollen, die Eier schmackhaft und lecker zuzubereiten.

Im Weiteren folgen einige Tipps, um das Braten und Kochen von Eiern zu optimieren. Außerdem finden Sie unterhalb des Artikels noch weitere Anregungen, die Ihnen weiterhelfen werden.

9 Tipps zum Kochen und Braten von Eiern

  • gekochte Ostereier kochenDas Ei vor dem Kochen anstechen oder anpieksen, ist nicht notwendig. Ob das Ei platzt, liegt an der Stärke der Schale, nicht am Austritt der Luft!
  • Wenn das Ei im rohen Zustand einen Sprung in der Schale hat, kann man es in Alufolie einwickeln. Dadurch wird verhindert, dass es ausläuft.
  • Wenn dem Wasser, Salz oder Essig beigegeben wird, lässt sich ein Platzen der Schale bzw. Auslaufen der Eier verhindert. Der Grund: Das Eiweiß gerinnt sofort, wenn es mit dem Wasser in Berührung kommt.
  • Wenn die Eier hart gekocht werden, kann es passieren, dass sich das Eigelb leicht gräulich einfärbt. Das lässt sich verhindern, indem sie ca. 5 Minuten lang gekocht werden und anschließend 5 bis 10 Minuten im heißen Wasser durchziehen.
  • Hart gekochte Eier krümeln leicht beim Schneiden. Das lässt sich verhindern, indem man das Messer, mit dem sie geschnitten werden sollen, vorher kalt abspült.
  • Damit sich das Ei gut abschälen lässt, sollte man folgende Punkte beachten:
    • Das Ei eine Stunde vor dem Kochen aus dem Kühlschrank nehmen. So kommt es zu keinem Temperaturschock. Außerdem verhindert man damit, dass die Schale der Eier beim Kochen platzt.
    • Keine frisch gelegten Eier kochen! Sie lassen sich sehr schlecht pellen.
  • Zwischen weißen und braunen Eiern gibt es so gut wie keinen Unterschied. Die Schale der braunen Eier ist etwas fester. Geschmacklich unterscheiden sie sich überhaupt nicht.
  • Wie merke ich, dass das rohe Ei o.k. ist? Ganz einfach, man legt es in einen Behälter mit Wasser. Steht es im Wasser, kann man es im Mülleimer entsorgen. Liegt das Ei, ist es in Ordnung.
  • Kocht man das Ei, braucht man vor Viren keine Angst zu haben. Sie werden ab 70 °C getötet!
  • Eier ohne Schale kocht man in heißem Essigwasser (Saure Eier).
  • Wer ein Spiegelei in der Pfanne braten will, sollte beachten, das Salz erst nach dem fertigen Braten auf das Ei zu geben. Denn Salz löst die Spannung auf dem Eigelb.

Viel Erfolg beim Zubereiten Ihrer Frühstückseier und guten Appetit!

13.09.2017 © seit 04.2006 Andreas Trepzik  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.6 Gesamtbewertung

  4.3 Thema
  4.7 Information
  4.7 Verständlichkeit

Stimmen: 3

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN