Seite 6: Wie lerne ich zielorientiert? - Kurs "Lernen lernen" Teil 2

Ein Ziel visualisieren

Kleiner Selbsttest ...

Schätzen Sie: Wieviele Minuten, Stunden verbringen Sie täglich damit, sich in Gedanken mit Schwierigkeiten und Problemen zu befassen, die auf Sie zukommen werden, zukommen könnten oder, die Sie erlebt haben? Tragen Sie einen Durchschnittswert in Minuten ein.

Schätzen Sie: Wieviele Minuten, Stunden verbringen Sie täglich damit, sich Ihre Ziele vor Augen zu führen, sich in Gedanken auszumalen, wie sie erreicht werden können oder erreicht wurden? Tragen Sie wiederum einen Durchschnittswert in Minuten ein.

Vergleichen Sie Ihre Einschätzungen.

Verbringen Sie mehr Zeit mit Ihren Problemen als mit Ihren Zielen? Die meisten Menschen verwenden mehr Zeit für Ihre Probleme und befassen sich selten mit Ihren Zielen. Eine Möglichkeit sich sein eigenes Ziel präsenter zu machen, ist es zu visualisieren.

Visualisierung - Die bildhafte Vorstellungskraft

Ziele vorstellenVisualisierung ist eine Technik, bei der Sie sich eine Situation oder Aktivität detailgetreu vor Ihrem "geistigen Auge" vorstellen und in sie eintauchen. Vorstellungen - geistige Bilder - die gesehen und gefühlt werden, können einen beträchtlichen Einfluß auf unseren Blutkreislauf, die Herzfrequenz und Hirnströme, auf die gesamte Physiologie haben. Obwohl Handlungen nur in Gedanken ausgeführt werden, kann diese bildhafte Vorstellung eine so starke Wirkung haben, daß unser gesamter Körper sich fühlt, als hätten wir wirklich, physisch diese Handlungen ausgeführt. Sicherlich haben Sie schon einmal gehört, daß jemand schweißgebadet aus einem Alptraum erwacht ist.

Spitzensportler nutzen diese Technik zur Steigerung ihrer sportlichen Leistungen.
Beispielsweise Golfspieler:
Ich sehe im Geist meinen Schläger als natürliche Verlängerung meines Armes - ich fühle mich innerlich locker und ausgeglichen - ich schlage den Ball mit ziemlicher Wucht, höre das Geräusch - es ist ein guter, starker Schlag - ich verfolge den Flug des Balles, wie er das Fairway hinuntergeht - wie er aufspringt und langsam genau dort zur Ruhe kommt, wo er zur Ruhe kommen soll.

Erfolgreiche Menschen nehmen ihre Leistungen in Gedanken vorweg. Sie sehen, fühlen und erfahren das, was sie vorhaben noch bevor sie es tun - sie sind ausgesprochene "Visualisierer". Diese Menschen führen sich ihre Ziele immer wieder "vor Augen", widmen ihnen viel Aufmerksamkeit. Auf diese Weise können Ziele verhaltenswirksam werden.

Vorbereitung auf die Visualisierung

Die Seele denkt nie ohne geistige Vorstellung. (Aristoteles 384 - 322 v. Chr.)

Ziel visualisierenNehmen Sie Ihre Leistungen in Gedanken vorweg. Sehen, fühlen und erfahren Sie das, was Sie vorhaben, noch bevor Sie es tun.

  1. Wählen Sie ein Ziel, das Sie sich besonders verdeutlichen und das Sie unbedingt erreichen wollen.
     
  2. Überprüfen Sie Ihre Zielformulierung anhand der "Anleitung: Ziele formulieren". Korrigieren Sie gegebenenfalls Ihre Zielformulierung.
     
  3. Lesen Sie die "Anleitung: Ziele visualisieren" und prägen Sie sich den Ablauf der Übung ein.
     
  4. Sorgen Sie für geeignete Bedingungen, um diese Übung ungestört durchzuführen:
    - Sie brauchen ½ Stunde Zeit
    - Sie sollten "von außen nicht" gestört werden (durch Telefonate...)
    - Sie brauchen eine bequeme Sitzgelegenheit
     
  5. Visualsieren Sie Ihr Ziel - führen Sie die Übung gemäß der Anleitung durch. Sie finden die Anleitung in der nächsten Lektion.
21.02.2019 © seit 03.2006 Petra Sütterlin  
Kommentar schreiben