Online Logiktrainer: "Die verfluchte Vertretung"

In diesem Online-Logiktrainer, sollen Sie einem Besitzer eines Computerladens helfen. Lan Stöpsel beschloss eine Woche in den Urlaub zu fahren und übergab sein Geschäft einer Vertretung. Als er wieder zurückkam, fand er nur Chaos vor - die Vertretung hatte ihm lediglich einen Zettel mit kryptischen Anmerkungen hinterlassen. Helfen Sie Herrn Stöpsel mit Ihrer Logik zu rekonstruieren, was in der letzten Woche passiert ist.

Story zum Logiktrainer "Verfluchte Vertretung"

Kostenloser Logiktrainer Online Vertretung pmLan Stöpsel besitzt einen kleinen Computerladen am Rand von Berlin. Nachdem er sein Geschäft über zwei Jahre gehegt und gepflegt hatte, beschloss er in Urlaub zu fahren und für diese Zeit eine Vertretung einzustellen. Als er gebräunt und gutgelaunt aus dem Urlaub zurückkehrt, war seine Vertretung verschwunden.

Allerdings hinterließ sie ihm einen Zettel mit kryptischen Aufzeichnungen, was in der vergangenen Woche an Waren verkauft wurde. Als Herr Stöpsel die Aufzeichnung durchsah, verstand er anfangs nur Bahnhof - als erfahrener Programmierer erkannte er jedoch schnell ein System hinter diesen scheinbar wahllosen Fragmenten.

Um die Buchhaltung wieder in Ordnung zu bringen, war er gezwungen die hinterlassene Botschaft zu entschlüsseln.

Hinweise zum logischen Kombinieren mit dem Logiktrainer:

  1. Die Vertretung hatte auf einem Zettel notiert, dass sie an jedem Tag jeweils ein Hardwareteil, ein Programm (Software) und ein Teil aus dem Zubehörangebot verkauft hatte.
  2. Am Montag ging die Software WIN XP über den Ladentisch. Das Mainboard, das er zusammen mit dem Photoshop-Programm los wurde, hat er nicht am Dienstag verkauft.
  3. Am Donnerstag wurde eine Computer-Maus verkauft. Am Freitag benötigte ein Kunde einen Pritt-Stift - aber das Programm Suse 2.0 blieb an diesem Tag im Regal liegen.
  4. Eine weitere Notiz besagt, dass das Programm Dreamweaver und ein Handy am selben Tag verkauft wurden. Auch die Druckerpatrone und die CPU wurden an einem Tag verkauft, aber nicht zusammen mit dem Suse 2.0 Programm.
  5. Die CPU und das Programm PQ-Magick wurden ebenfalls nicht am selben Tag verkauft.
  6. Der TFT-Monitor wurde zwei Tage nach dem Tipp-Ex verkauft.
  7. Die Maus wurde an einem anderen Tag als das Papier verkauft.
1. CPU
2. Mainboard
3. Lüfter
4. TFT
5. Maus

1. WIN XP
2. Dreamweaver
3. PQ-Magick
4. Suse 2.0
5. Photoshop

1. Handy
2. Pritt-Stift
3. Tipp-Ex
4. Papier
5. Druckerpatrone

1. 2. 3. 4. 5. 1. 2. 3. 4. 5. 1. 2. 3. 4. 5.
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Handy
Pritt-Stift
Tipp-Ex
Papier
Druckerpatrone
WIN XP
Dreamweaver
PQ-Magick
Suse 2.0
Photoshop
Tipps zum Benutzen des Logiktrainers: Mit Linksklicks in die Tabelle (weiße Kästchen) können Sie Markierungen setzen: 1 Klick = Minus (für "Falsch") -> 2 Klicks = ein 'X' (für "Richtig") - 3 Klicks = ein '?' (für "evtl. Richtig") -> beim 4 Klick = Feld wieder weiß. Da immer nur eine Aussage richtig ist, bekommen Sie so einen Überblick, was Sie bereits wissen, was fehlt, bzw. was Sie anhand der bekannten Werte noch schlussfolgern können.

Tabelle zum Eintragen der Lösungen des Logiktrainers

TagHardwareSoftwareZubehör


>> Logiktrainer - > Lösung (Die Lösung öffnet sich in einem neuen Fenster)

09.06.2016 © seit 03.2004 Tony Kühn  
Kommentar schreiben