Seite 8: Lerntechniken anwenden - Kurs "Lernen lernen" Teil 4

Fallbeispiel 1 - Galerie im Internet

lerntechnik gallerieLudmilla S. besitzt eine kleine Galerie in Berlin. Mittlerweile hat sich ihr kleines Geschäft soweit etabliert, daß sie nach neuen Möglichkeiten sucht, ihre Waren zu vertreiben. Ein Freund hat ihr angeboten, einen Internetshop aufzubauen. Da Ludmilla bislang mit diesem Medium noch nicht vertraut ist, sucht sie nach Informationsmöglichkeiten, wie man einen Versand im Internet professionell aufziehen kann.

Eine Berliner Abendschule bietet einen Einsteigerkurs für Internet-Newbies an. Professionelle Anbieter werden dort Vorträge über ihre Erfahrungen mit Internetpräsenzen halten. In der Werbung wird angekündigt, daß man sich frühzeitig anmelden soll, da die Teilnehmerzahl auf 15 Personen beschränkt ist. Neben dem Theorieteil werden noch praxisnahe Anwendungsbeispiele am Computer besprochen. Zum Abschluß bekommt jeder Teilnehmer noch eine Broschüre, in der alle Unterrichtseinheiten schriftlich zusammengefaßt sind. Ludmitlla S. meldet sich zu diesem Kurs an.

Aufgabe:

Beantworten Sie die folgenden Fragen:

  • Welche der "Grundsätze des Lernens" sind für Ludmilla S. wichtig/unwichtig?
  • In welcher Form könnte sie diese Grundsätze umsetzen?
    (Beispiel: "Nutzen Sie Ihre Sinne" ist wichtig. Sie könnte bei den Vorträgen mitschreiben - Ohren und Hand nutzen)

Anmerkung: Lesen Sie den foldenden Text erst wenn Sie Ihre eigenen Notizen fertig geschrieben haben!

Welche Grundsätze des Lernens sollte Ludmilla beachten?

Machen wir in Ludmillas Fall eine kleine Analyse der Prinzipien, die wir in den vorherigen Lektionen besprochen haben.

1. Aktualisieren Sie Ihr Vorwissen

Wichtig - Ludmilla S. sollte vor der Veranstaltung alles, was sie über das Internet weiß, ins Gedächtnis rufen.

2. Formulieren Sie ein Ziel

Sehr wichtig - Nur wenn Ludmilla S. weiß, was sie lernen will, kann sie bei Vorträgen gezielt nachfragen. Sie könnte folgende Teilziele formulieren: Marktübersicht erhalten, Einschätzung über Kosten/Nutzen gewinnen. Sie könnte folgende Fragen formulieren:

  • Welche vergleichbaren Galerien nutzen das Internet?
  • Gibt es konkrete Zahlen über Erfolge?
  • Wie hoch sind die Kosten einer Internetpräsenz?

3. Gehen Sie vom Groben zum Feinen

Unwichtig - Den Aufbau des Kurses und die Struktur der Lerneinheiten bestimmen die Veranstalter und Referenten, Ludmilla S. hat darauf keinen Einfluß.

Vielleicht werden Regeln, Prinzipien und Zusammenhänge benannt. Wenn nicht, bleibt Ludmilla während des Vortrages wahrscheinlich nicht genügend Zeit selbst danach zu suchen.

4. Holen Sie fehlendes Vorwissen nach

Wichtig - Ludmilla S. sollte unbedingt nachfragen, wenn ihr etwas wichtig erscheint und sie es nicht versteht. Allerdings ist die Einschätzung was wichtig/unwichtig ist nicht immer einfach, wenn das Gebiet für sie fremd ist. Sie könnte ihre Teilziele als Orientierung für diese Einschätzung verwenden.

5. Nutzen Sie Ihre Sinne

Sehr wichtig - Ludmilla S. erhält geballte Informationen. Sie sollte jede Möglichkeit nutzen, um sich die Informationen bestmöglichst einzuprägen. Sie sollte bei den Vorträgen nicht nur zuhören und zuschauen, sondern auch Wichtiges in ihren Unterlagen markieren und selbst im Internet surfen.

Ludmilla S.sollte wissen, welcher Lerntyp sie ist und so weit ihr das beim Kurs möglich ist, den Lernstoff mit ihren präferierten Sinnen aufnehmen (z. B. sollte sie mitschreiben, wenn sie "auditiv schwach" ist.)

6. Drücken Sie Gelerntes in "Ihren Worten" aus

Erforderlich - Ludmilla S. sollte - nicht während der Vorträge - aber am Ende des Tages ein Resümee ziehen, über das, was sie erfahren hat und welche Konsequenzen sie daraus zielen will. Dafür kann sie vom Groben zum Feinen gehen, nach wichtigen Regeln, Prinzipien, Zusammenhängen suchen, sich eine Vorstellung vom Gelernten machen und die Informationen mit ihren Erfahrungen verbinden.

7. Würdigen Sie Gelerntes kritisch

Sehr wichtig - Gerade wenn Ludmilla S. sich bei der Informationsveranstaltung eine erste Einschätzung holen will, ob sich die zeitlichen und finanziellen Investitionen einer Internetpräsenz lohnen, sollte sie sich kritisch mit den Aussagen der Veranstalter auseinandersetzten. Sie könnte sich auch in den Pause mit anderen Teilnehmer/innen austauschen. Sie sollte auf konkrete Zahlen und Fakten achten (wer macht welche Gewinne/Umsätze, sind die Unternehmen vergleichbar...)

8. Wiederholen Sie das Gelernte

Unwichtig - Ludmilla S. muß zu einer Einschätzung gelangen - sie muß keine Begriffe lernen. Allerdings sollte sie, falls sie sich für eine Internetpräsenz entscheidet, wichtige Begriffe kennen, z. B. sollte sie wissen, was eine Homepage, Html, E-Mail, Suchmaschine... ist.

01.06.2017 © seit 03.2006 Petra Sütterlin  
Kommentar schreiben