Gedächtnistraining: Konzentrationsübungen mit Symbolen

Das menschliche Bewusstsein ist ein komplexes System mit ungeahnten Fähigkeiten. Wie gut wir Muster erkennen, Zusammenhänge finden oder uns auf eine Sache konzentrieren können, ist nicht angeboren, sondern eine Frage des Lernens bzw. ob und wie wir unser Gedächtnis trainieren.

Die Entwicklung des eigenen Denkens kann man mit unserem Muskelsystem vergleichen: Ein Muskel wächst, wenn er beansprucht wird, und entwickelt sich zurück, wenn man ihn nicht gebraucht.

Eine Möglichkeit das Gedächtnis und unsere Aufmerksamkeit zu trainieren, sind Konzentrationsübungen. In diesem Artikel stelle ich Ihnen mehrere Konzentrationsübungen (mit Symbolen) vor, mit welchen Sie Ihr Gedächtnis trainieren können.

Wie funktioniert das Gedächtnistraining / Konzentrationsübungen?

Gedächtnistraining Konzentrationsübung mit SymbolenAuf den folgenden Seiten finden Sie einzelne Konzentrationsübungen, die Ihr Kurzzeitgedächtnis und Ihre Fähigkeit Muster zu erkennen trainieren sollen. Jeweils am Anfang jeder Konzentrationsübung finden Sie die Übungsbeschreibung und Tipps, die Sie nutzen können. Am Ende jeder Übung finden Sie die Auswertung, in der die Lösung der jeweiligen Übung zum Gedächtnistraining erklärt ist.

Legen Sie sich einen Stift und einen Zettel bereit, um die Punktzahlen (die Sie in jeder Übung erreicht haben) zu notieren. Wenn Sie später einzelne Übungen wiederholen wollen, können Sie auch das Inhaltsverzeichnis (unterhalb jeder Übung) zum Hin- und Herspringen nutzen.

Tipps zum Umgang mit dieser Gedächtnistrainingsübung

Erst die Übung macht den Meister - also grämen Sie sich nicht, wenn Sie Defizite bemerken. Nur geschulte Personen werden gleich beim ersten Durchgang die volle Punktzahl bei den Gedächtnisübungen erreichen. Aber das wichtigste ist das Training "an sich", d. h. zu lernen, wie man Muster erkennt und im Gedächtnis behalten kann.

Mein Tipp: Trainieren Sie Ihr Gedächtnis so lange, bis Sie alle Übungen fehlerfrei absolviert haben. Damit haben Sie den ersten Schritt getan, eine neue Fähigkeit zu erwerben, die Sie für alle Lebensbereiche nutzen können. Jedes Genie hat irgendwann angefangen, seinen Geist zu trainieren! Nutzen Sie auch die Tipps zur jeder Gedächtnisübung!

Wenn Ihnen diese Art des Gedächtnistrainings zusagt, finden Sie auf Philognosie eine weitere Übungsreihe zu diesem Thema: Gedächtnistraining Teil 2: Konzentrationsübungen mit Symbolen.

Inhaltsverzeichnis des Gedächtnistrainings (Teil 1)

Die grüne Markierung (Schrift) gibt ab, wo Sie sind ...

Einleitung

1. Übung Gedächtnistraining >> 1. Übung Test >> 1. Übung Lösung

2. Übung Gedächtnistraining >> 2. Übung Test >> 2. Übung Lösung

3. Übung Gedächtnistraining >> 3. Übung Test >> 3. Übung Lösung

4. Übung Gedächtnistraining >> 4. Übung Test >> 4. Übung Lösung

Bewertungstabelle

Viel Erfolg mit dem Trainieren Ihres Gedächtnisses / den Konzentrationsübungen!

>> Weiter >>

19.05.2016 © seit 12.2003 Petra Sütterlin  

Mehr über Konzentration und wie Sie sie steigern können, erfahren Sie im Know-How: Konzentrationsschwäche - was können Eltern tun? >>
Der Ratgeber richtet sich an jeden, der seine Konzentration steigern will - nicht nur an Eltern.

Wenn Sie Ihre Meinungen zum Thema Konzentration testen wollen, dann können Sie dies mit dem Test: Konzentration: Was ist das? >> tun.



"Voll bei der Sache"
von Wolfgang Endres, Elisabeth Bernard,
126 Seiten - Kösel.

"Konzentrationsschwäche. Wie Eltern helfen können."
von Helmut Weyhreter,
128 Seiten - Urania.

"55 Tipps... wie Ihr Kind sich besser konzentrieren kann"
von Martin Stiefenhofer,
Christophorus-Verlag.

"Plötzlich macht es klick!"
von Sigrid Leo,
140 Seiten - Kösel-Verlag.

Gesamtstatistik der Bewertungen

  3.7 Gesamtbewertung

  3.6 Thema
  3.6 Information
  3.7 Verständlichkeit

Stimmen: 14

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Gedächtnistraining am Computer Christof Bernhardt

NACH OBEN