Entscheidungs-Programm: Entscheidungen erfolgreich treffen!


Fällt Ihnen eine wichtige Entscheidung schwer? Schieben Sie eine bestimmte große Entscheidung auf? Oder standen Sie schon einmal enttäuscht am Urlaubsort, schauten sich um und dachten: "Hätte ich mir das nur besser überlegt..."

Wenn Ihnen eine wichtige Entscheidung schwer fällt, liegt das meistens daran, daß mehrere Personen davon betroffen sind oder daß sie sehr komplex ist. Komplex meint: Sie haben eine Vielzahl von Alternativen zur Auswahl oder Alternativen mit einer Vielzahl von Eigenschaften, die Sie abwägen müssen. Alltägliche Beispiele hierfür sind Autokauf, Urlaubsziel, Hauskauf, Gruppenarbeit oder Berufswahl.

Ganz bewußt die richtige Entscheidung treffen ist wichtig, wenn die getroffene Entscheidung weitreichende Konsequenzen hat. Ebenfalls, wenn die Entscheidung sich langfristig auswirkt oder mehrere Personen vom Ergebnis betroffen sind.

Das Entscheidungs-Programm hilft Ihnen komplexe Entscheidungen erfolgreich zu treffen. Es zeigt Ihnen, wie Sie zielorientiert zum optimalen Ergebnis gelangen. Sie können die Entscheidungshilfe auch für gemeinsame Entscheidungen, beispielsweise für den nächsten Familienurlaub oder Entscheidungen in Vereinen oder Gruppen verwenden.


Das Entscheidungshilfe-Programm im Überblick:

  1. Informationen sammeln: Die Basis jeder bewußten Entscheidung sind Informationen, Informationen über die Alternativen und über das, was Sie eigentlich wollen.
  2. Eine Vorauswahl treffen: Bei jeder Entscheidung gibt es Bedingungen oder Kriterien, die auf jeden Fall erfüllt werden müssen. Eine Alternative, die diese Kriterien nicht erfüllt, scheidet aus.
  3. Bedingungen finden: Das Beste ist immer das Beste für Sie. Sie haben bestimmte Bedingungen, die eine Alternative erfüllen soll.
  4. Den Sieger ermitteln: Mit den bisherigen Bedingungen haben Sie den Rahmen benannt, der für Ihre Entscheidung wichtig ist. Bewerten Sie, wie gut jede Alternative die Bedingungen erfüllt.
    Aufgrund der Bewertungen können Sie den Sieger errechnen.
  5. Prüfung: Die Siegerermittlung ist nicht bindend, sie bildet nur ab, welche die beste Entscheidung anhand der gewählten Kriterien ist. Lernen Sie hier zu überprüfen, ob Sie die richtigen Kriterien angelegt haben.

Autor

Petra Sütterlin
Petra Sütterlin

Petra Sütterlin studierte an der Universität Tübingen Pädagogik. Schon in dieser Zeit hat Sie zahlreiche Artikel und Publikationen im Bereich Psychologie und Philosophie verfaßt und begann ihre deutschlandweiten Seminartätigkeiten. Im Jahr 2000 stieß sie zum Philognosie-Team, heute ist sie Inhaberin und Chefprogrammiererin des Philognosie-Wissensarchivs.


28.07.2004 © Petra Sütterlin  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.7 Gesamtbewertung

  4.8 Thema
  4.6 Information
  4.6 Verständlichkeit

Stimmen: 5

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Kurs: Bewerten | Drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.