XP Service Pack 2: Probleme mit Bildern im Internet Explorer

Teaser: Die Installation des Service Packs 2 kann beim Internet Explorer dazu führen, daß Bilder falsch oder gar nicht mehr dargestellt werden. In manchen Fällen gibt der Internet Explorer auch eine Fehlermeldung beim Laden der Bilder/ Webseite aus. Dies liegt ni ...

Die Installation des Service Packs 2 kann beim Internet Explorer dazu führen, daß Bilder falsch oder gar nicht mehr dargestellt werden. In manchen Fällen gibt der Internet Explorer auch eine Fehlermeldung beim Laden der Bilder/ Webseite aus. Dies liegt nicht daran, daß Ihr Internet Explorer kaputt ist, sondern kann an den Modifikationen liegen, die das Service Pack 2 im Betriebssystem vorgenommen hat.

Was ist passiert? Der Sicherheitsupdate des Service Packs 2 soll dafür sorgen, daß der Internet Explorer sicherer wird. Speziell die Sicherheit gegen Viren aus dem Internet soll deutlich verbessert werden. Diese Sicherheitseinstellung können aber leider auch dazu führen, daß der Internet Explorer Probleme mit der Bilddarstellung bekommt. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie die Registry von Windows bearbeiten. Warnung: Eine falsche oder unsachgemäße Bearbeitung der Registry kann zu Systemabstürzen führen. Machen Sie auf jeden Fall vor der Bearbeitung einen Sicherheitsbackup der Registry. Falls Sie etwas falsch gemacht haben, können Sie so die alte - noch funktionierende - Einstellung laden.

Wie bearbeite ich die Registry, um die Bilddarstellungsprobleme des IE zu beheben?

1. Klicken Sie auf den Start-Button in der Taskleiste und wählen Sie die Option "Ausführen" aus.

2. Im folgenden Fenster geben Sie in der Kommandozeile (neben Öffnen:) den Befehl "regedit" ein und bestätigen die Eingabe mit einem Klick auf den OK-Button.

3. Es öffnet sich der Registry-Editor. Wählen Sie hier folgenden Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE -> Software -> Microsoft -> Internet Explorer -> Main -> FeatureControl.

4. Klicken Sie auf den Eintrag "FEATURE LOCALMACHINE LOCKDOWN". Im rechten Fenster sehen Sie dann den Eintrag "explorer.exe", den sie mit einem Linken Mausklick anklicken. Wählen Sie im Menü die Option "Ändern" aus.

5. Im Fenster "DWORD Wert bearbeiten" setzen Sie den Wert auf "0" und bestätigen die Änderung mit dem OK-Button.

6. Machen Sie dasselbe mit dem Eintrag "iexplorer.exe" (Schritt 4 und 5), indem sie auch hier den DWORD Wert auf "0" setzen.

Damit die Änderungen von Windows übernommen werden können, müssen Sie alle Fenster schließen und den Computer neu starten. Mit dieser Modifikation sollten Ihre Probleme mit der Bilddarstellung im Internetexplorer behoben sein.

Viel Erfolg!

04.04.2014 © seit 02.2005 Heiko Diadesopulus  
Kommentar schreiben