Windows 7: Leistung des Akkus bei Notebooks anzeigen

Jeder, der ein Notebook oder Laptop mit einem Akku besitzt, wird feststellen, dass die Leistung des Akkus mit der Zeit nachlässt. Bei einem neuen Akku mag man das Notebook noch fünf Stunden ohne Stromanschluss betreiben können, aber mit den Monaten verkürzt sich diese Zeit dann immer mehr.

Akku Leistung anzeigen Notebook Laptop Der Grund hierfür ist, dass das Leistungsvermögen der Akkus mit der Zeit zurückgeht. Er wird durch die zahlreichen Ladevorgänge immer weiter ausgelaugt.

So werden sich einige Notebookbesitzer fragen, wie gut der eingebaute Akku noch ist bzw. wie man sich das Leistungsvermögen des eigenen Akkus im Notebook anzeigen lassen kann.

Denn nur mit solchen Informationen können Sie kompetent entscheiden, ob sich die Anschaffung eines neuen Akkus auch wirklich lohnt. Wie Sie sich das Leistungsvermögen Ihres Notebook-Akkus mit Windows 7 anzeigen lassen können, werde ich in diesem Tipp beschreiben.

Windows 7: Leistung des Akkus im Notebook / Laptop anzeigen

1. Klicken Sie auf das Windows-Symbol (ehemals Start-Button) in der Taskleiste und geben Sie in das Eingabefeld (unter "Weitere Ergebnisse anzeigen") die Buchstabenkombination "cmd" (ohne Anführungszeichen) ein.

2. Es sollte dann das Programm "cmd.exe" zur Auswahl stehen, welches Sie mit der rechten Maustaste anklicken und dann die Optionen "Als Administrator ausführen" und "Ja" wählen.

3. Im nächsten Eingabefenster der "cmd.exe" geben Sie am Ende des Promts (z. B. Ihr Benutzername>) den Befehl "powercfg -energy" (ohne Anführungszeichen - zwischen powercfg und -energy ist ein Leerzeichen) ein und drücken die Eingabetaste (Enter). Anschließend sollte eine kurze Meldung "Systemverhalten wird überwacht ..." erscheinen.

Windows 7 testet nun die Energieeinstellungen und den Akku des Notebooks. Das Ergebnis wird in einer Protokoll-Datei gespeichert werden. Nach ca. 60 Sekunden ist der Test beendet und das Fenster kann wieder geschlossen werden.

4. Klicken Sie nun wiederum auf das Windows-Symbol in der Taskleiste und anschließend auf Ihren Benutzernamen (den Sie für den Benutzeraccount eingerichtet haben). Dort sollten Sie dann eine HTML-Datei namens "energy-report.html" finden. Machen Sie darauf einen Doppelklick, um sie zu öffnen.

Anmerkung: Wenn die Datei dort nicht zu finden ist, öffnen Sie den Explorer und suchen Sie die Datei unter folgendem Pfad -> "Computer" -> "Windows 7 (C:) -> "Windows" -> "SysWOW64". Suchen Sie die beschriebene Datei in diesem Ordner und öffnen Sie sie mit einem Doppelklick.

5. Im Prüfbericht suchen Sie den Eintrag "Akku: Akkuinformationen". Hier sollten Sie die beiden Zahlenwerte rechts neben "Vorgesehene Akkukapazität" und "Letzte vollständige Aufladung" miteinander vergleichen. Die Zahlen geben die Milliwattstunden an, die optimalerweise erreicht werden sollen bzw. erreicht wurden.

Aus diesen Zahlen lässt sich die Akkukapazität leicht berechnen:

Ein Beispiel zur Berechnung der Akku-Leistung:

  • Vorgesehene Akkukapazität = 130 000 (= 100%)
  • Letzte vollständige Aufladung = 65 000 (= 50%)

In diesem Beispiel lädt der Akku also nur noch zur Hälfte auf (hier entspricht 130 000 = 100% und 65 000 = 50%) und ist damit schon ziemlich runter. Um die Leistung des Akkus zu berechnen, reicht also ein einfacher Dreisatz.

Fällt die Akkukapazität unter 50% der angegebenen Nennleistung (vorgegebene Akkukapazität), dann ist es an der Zeit, einen neuen Akku zu kaufen. Solange dies noch nicht der Fall ist, können Sie mit Ihrem alten Akku noch weiterarbeiten.

Videoanleitung: Leistung des Akkus selber messen

Hier habe ich für Sie noch ein Video eingebunden, dass diese Anleitung ebenfalls zeigt.

Viel Erfolg beim Kontrollieren Ihrer Akkukapazität!

11.05.2016 © seit 02.2010 Tony Kühn  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.5 Gesamtbewertung

  4.5 Thema
  4.5 Information
  4.5 Verständlichkeit

Stimmen: 2

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

Diesen Ratgeber bewerten.

Kurze Nachricht an uns?
Anregungen, Lob, Kritik, Verbesserungsvorschläge...
Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an kommentare@philognosie.net