PC Hardware: Welche Bauteile sind in meinem Computer?

Wenn der alte PC nicht mehr die Leistung bringt, muss man sich in vielen Fällen nicht unbedingt gleich einen neuen PC kaufen. Speziell in Desktop-PCs sind viele Bauteile - wie Grafikkarten, CPU, Motherboard etc. - so verbaut, dass man diese leicht auswechseln und damit die Leistung wieder enorm steigern kann. Damit der neue Rechner aber auch fehlerfrei läuft, müssen die einzelnen Komponenten der Hardware zueinander passen bzw. aufeinander abgestimmt sein.

Da es hier Tausende unterschiedlicher Typen und Bezeichnungen gibt, haben Laien gewöhnlich kaum eine Chance zu wissen, welche Bauteile zueinander passen. Außerdem wissen Laien oft nicht, welche Hardware verbaut ist, was sie kann (oder leistet), sodass sie kaum gezielt geeignete neue Hardware aussuchen können, die den PC letztlich schneller macht. Aber so viel Fachwissen ist auch nicht nötig. Wer weiß, welche Hardware-Bauteile im PC stecken, kann sie notieren und zum Fachhändler gehen, der dann gezielt beraten kann.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Hardware in Ihrem Computer steckt, können Sie dies mit einem einfachen und kostenlosen Systemdiagnose-Programm herausfinden. In diesem Tipp will ich Ihnen ein Systemdiagnose-Programm namens "Sandra lite 2011" vorstellen, das Sie kostenlos im Internet herunterladen können. Das Programm "Sandra lite 2011" untersucht mit einem einfachen Mausklick Ihre Hardware und gibt in übersichtlichen Listen alle Bezeichnungen der Hardware-Komponenten an, die in Ihrem PC verbaut sind.

So können Sie von jedem PC-Bauteil die genaue Gerätebezeichnung (Hersteller etc.) anzeigen lassen. Diese Informationen reichen einem kompetenten PC-Fachhändler aus, um Sie beim Um- oder Aufrüsten Ihres alten PCs fachgerecht zu beraten.

Hier können Sie dieses Programm mit dem Link: Sandra lite 2011 kostenlos auf Ihre Festplatte herunterladen.

Was erkennt die Hardware-Diagnose-Software von Sandra lite 2011? (Grobüberblick)

  • Erkennt Motherboard, CPU, RAM, Grafikkarte, Soundkarte, CD und DVD-ROMS, Netz- und LAN-Karten, Monitor, Festplatten etc.
  • Macht Verbesserungsvorschläge zur Konfiguration bzw. Nach- oder Aufrüsten der Hardware.
  • Stellt Benchmarkfunktionen zur Verfügung, damit Sie die Systemleistung im Vergleich zu anderen Systemen einordnen können.
  • Stellt ausführliche Übersichten über Ihr Betriebssystem und Softwarekonfiguration zur Verfügung.
  • Erkennt und diagnostiziert die aktuellen DirektX Dateien.
  • Gibt ausführliche Übersichten zum Netzwerk und zur Einstellung aus usw.

Damit haben Sie ein umfassendes Diagnose-Tool für Ihre Hardware, die fast keine Wünsche offen lässt. Mit diesen Daten können Sie leicht entscheiden, welche besseren Komponenten Sie in das vorhandene System einbauen können.

Wo finde ich bei Sandra Lite eine Übersicht über meine PC-Hardware?

Sobald Sie "Sandra Lite 2011" auf Ihrem PC installiert haben, starten Sie das Programm und klicken auf den Reiter "Hardware-Informationen" (oben im Menü) und in der Liste auf den Eintrag "Computer-Gesamtübersicht". Es startet dann ein neues Fenster und das Programm analysiert die Hardware-Komponenten, die in Ihrem PC verbaut sind. Anschließend können Sie in einer Übersicht alle Bauteile übersichtlich sortiert ansehen.

Wie kann ich die Übersichtsliste meiner PC-Hardware-Bauteile speichern?

Hardware im eigenen PC erkennen und speichernFahren Sie mit der Maus unten im Menü auf den zweiten Button von links - hier erscheint der Text "in die Zwischenablage kopieren (Strg + C)" - und klicken Sie darauf. (Siehe Abbildung links)

Öffnen Sie nun ein Textprogramm - z. B. "Open Office" und kopieren Sie den Text mit der Tastenkombination "Strg + V" (beide Tasten kurz gleichzeitig drücken) in ein neues Textdokument hinein. Dann sehen Sie eine vollständige Liste Ihre PC-Bauteile, die Sie dann wie gewohnt ausdrucken und mit zu Ihrem PC-Fachhändler nehmen können.

Viel Erfolg bei der Diagnose, welche PC-Hardware installiert ist!

15.02.2011   von Aris Rommel | www.philognosie.net



Gesamtstatistik der Bewertungen

 

Wert 4
Thema: 4 Information: 4 Verständlichkeit: 4
Stimmen: 1 Legende:
5: super - bis 1: erträglich

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.