Dr. Manfred Pohl

Wissenschaftler zu sein, heißt auch, die Sprache richtig einzusetzen. Unsere Muttersprache ist eines der wichtigsten Kulturgüter des Volkes. Man darf sie nicht zerstören und nicht durch Gleichgültigkeit verrotten lassen. Deshalb bin ich gegen jede Art staatlich verordneter Reform der Sprache und werde das reformierte Deutsch nicht verwenden.

Deshalb gibt es auf meiner privaten Internetpräsentation www.unipohl.de umfangreiches Material, mit dem ich auf die Pflege unserer Sprache aufmerksam machen will. Darunter sind viele kritische Bemerkungen zur völlig nutzlosen, den Völkern mit staatlichen Mitteln aufgezwungenen Rechtschreibreform, die niemand wollte, und die noch heute von einer Mehrheit abgelehnt wird.

Aber das Hauptanliegen meines Internetportals ist natürlich die naturwissenschaftliche Arbeit, auf mehreren Gebieten. Hier beschreibe ich verschiedene Probleme aus Wissenschaft und Forschung in verständlicher Form, um einerseits das allgemeine Verständis der Natur- wissenschaften zu stützen, aber auch um andererseits kritsch mit den Problemen umzugehen, die es heute in der Wissenschaft gibt.